04. September 2021 | 17:38 Uhr

sommer.jpg © TZOe

Hochdruckeinfluss bleibt

30 Grad: Der Sommer verlängert sein Comeback

Hoch Gaya scheint viel Ausdauer zu haben und bringt jetzt noch eine Woche sommerliches Wetter.

Meteorologisch ist zwar seit 1. September Herbst, aber Hoch Gaya beschert uns nach wie vor sommerliches Wetter. Während es in der Nacht frisch ist, können die Temperaturen ab Mitte nächster Woche auf bis zu 30 Grad steigen. Laut 16-Tage-Prognose pendeln die Temperaturen sogar bis zum 19. September zwischen 25 und 30 Grad. Selbst im Sommer gab es selten eine so lange Schönwetter-Phase. Also: Badesachen noch nicht wegpacken, denn der Herbst muss noch warten.

So geht es in den kommenden Tagen weiter

 

  • Am Sonntag startet der Tag besonders im Süden, aber auch teilweise inneralpin mit Nebelfeldern. Überall sonst ist es sonnig. Im Tagesverlauf entstehen dann zwar ein paar Quellwolken, für teils gewittrige Regenschauer reicht es aber meist nur im Bergland im Südwesten. Sonst bleibt es trocken. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordost bis Ost. Frühtemperaturen 3 bis 12 Grad, Tageshöchsttemperaturen 20 bis 26 Grad.
  • Auch am Montag bringt der Hochdruckeinfluss weiterhin viel Sonnenschein, aber auch ein paar Nebelfelder vor allem im Süden und inneralpin. Am Nachmittag entstehen dann zwar über dem Bergland ein paar Quellwolken, die Schauerneigung ist aber nur äußerst gering. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordost bis Südost. Frühtemperaturen 3 bis 12 Grad, Tageshöchsttemperaturen 20 bis 26 Grad.
  • Dienstag: Meist sonnig, aber etwas mehr Nebel- und Wolkenfelder als am Vortag. Es bleibt trocken mit Höchstwerten zwischen 20 und 26 Grad.