11. Mai 2017 | 07:20 Uhr

rr5.jpg © TZ ÖSTERREICH (Archiv)

Endlich!

25 Grad & Gewitter: Jetzt rückt der Sommer an

Endlich zeigt der Mai, was er kann - Bade- und Grill-Wochenende im Anmarsch.

Die Eisheiligen sind Geschichte, der Frost vorbei. Jetzt geht es mit Höchstwerten von 25 Grad und Gewittern schon in Richtung Sommer.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen


Wetterbestimmend ist ein kräftiges Tief namens "Zeno" über dem Atlantik vor Frankreich. Weil sich die Luft um ein Tief gegen den Uhrzeigersinn bewegt, dreht die Strömung an der Vorderseite von "Zeno" auf Südwest – damit gelangen in weitem Bogen über das Mittelmeer milde und feuchte Luftmassen zu uns. Weil diese Luftmassen energiereich und labil sind, können am Wochenende heftige Gewitter entstehen, die auch Hagel bringen.

Die Aussichten im Detail:

Donnerstag
Mit viel Sonne geht es durch den Donnerstag. Im Westen ziehen tagsüber etwas mehr Wolken durch. Am dichtesten werden die Wolken in Osttirol, hier kann es am Nachmittag sogar ein wenig tröpfeln. Der Wind lebt im Bergland und in Föhnstrichen stark bis stürmisch aus südlichen Richtungen auf. Die Temperaturen steigen auf 17 bis 25 Grad, in Osttirol bleibt es teils auch etwas kühler.

Freitag
Der Freitag beginnt sonnig, die Luftschichtung ist aber labil und damit entstehen recht bald hochreichende Quellwolken und es muss in Folge mit Regenschauern und Gewittern gerechnet werden. Am ehesten trocken bleibt es im Nordosten. Die Höchstwerte: 18 bis 25 Grad.

Samstag
Auch der Samstag startet sonnig. Rasch entwickeln sich in der labilen Luft aber dichte Quellwolken mit Regenschauern und Gewittern. Im Bergland sind stellenweise bereits in der Früh Regenschauer dabei. Die Temperaturen steigen auf 17 bis 25 Grad.

Sonntag
Am Sonntag gibt es anfangs wieder einige Sonnenstunden, schon am Vormittag entwickeln sich wieder Quellwolken, Schauer und Gewitter. Am Nachmittag liegt die labilste Luft und damit die höchste Gewitterneigung im Osten - hier sind auch heftige Gewitter mit Starkregen und Hagel möglich. Im Westen bleibt es meist bei Schauern. Die Temperaturen liegen zwischen 17 bis 24 Grad.