26. Februar 2019 | 22:55 Uhr

Frühsommer Frühling Sommer © Getty Images

Um 10 Grad wärmer als normal

21 Grad! Februar so warm wie Mai

Ungewöhnlich beginnt das Jahr. 

Im Jänner gab es zu viel Schnee, jetzt ist es zu heiß.

Ganz Österreich im Hitzetaumel: Hotspot war am Dienstag mit 19,7 Grad Güssing im Burgenland. Sogar Innsbruck erreichte fast 15 Grad.

„Es ist deutlich zu warm“, sagt Thomas Wostal, Sprecher der Zamg. Die Fakten:

  • Frühling. Es ist derzeit so warm wie sonst erst im Mai, also mitten im Frühling.
  • Viel zu heiß. 10 Grad wärmer ist es jetzt als sonst zu dieser Jahreszeit.
  • Monatsvergleich. Der Februar insgesamt ist um 2,8 Grad zu heiß im Vergleich zum langjährigen Durchschnitt.
  • Blühendes Österreich. Sogar die Pflanzen blühen heuer um einige Tage zu früh.

Ganz im Osten wird es am Donnerstag am wärmsten

Es wird jetzt – in den letzten Februartagen – noch heißer. Nach einer kurzen Verschnaufpause am Mittwoch („nur“ 17 Grad), sagen Meteorologen sogar mehr als 20 Grad für morgen Donnerstag an. Die heißeste Region: ostwärts von St. Pölten und Klagenfurt. Der bisher heißeste Februartag mit 23,6 Grad wurde 1960 in Bruck an der Mur (St.) gemessen.

Schwimmer im Februar © Instagram

Pisten nicht in Gefahr

Sogar in den beliebten Skigebieten setzt die Hitzewelle ein. Kitzbühel etwa soll bis zu 17 Grad bekommen. Der Schnee (derzeit 155 cm) wird ab Mittag etwas matschig, wegschmelzen wird er aber sicher noch nicht.

„Frauke“

Die unerwartete Hitze bringt uns das Hoch „Frauke“. Mit ihrer gewaltigen Stärke wirbelt „Frauke“ derzeit heiße Luft aus Nordwest-Afrika zunächst hinauf zu den Britischen Inseln. Von dort wandern sie im Uhrzeigersinn quer über Europa bis zu uns.

Hitze kommt wieder

Vorschau: Ab Freitag wird es wieder ein wenig kühler und regnerisch. Ab Montag sind wieder 19 Grad möglich.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen