26. Februar 2021 | 17:47 Uhr

Frühling © TZOe MFellner

Frühlingshafte Temperaturen

20 Grad: Februar-Spitzenwert in Wiener Innenstadt

Am Freitag kletterten die Temperaturen lokal auf Februar-Spitzenwerte. 

Wien. Die Temperaturen sind am Freitag noch einmal auf lokale Februar-Spitzenwerte geklettert. So verzeichnet etwa die Messestelle der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in der Wiener Innenstadt 20 Grad, was einem neuen Rekord entsprach. Der wärmte Ort war Berndorf in Niederösterreich mit 22,1 Grad.

Der Februar-Rekord für ganz Österreich wurde aber wieder nicht erreicht. Dieser liegt weiter bei 24,2 Grad, gemessen am 28. Februar 2019 in Güssing und Deutschlandsberg.

Mit dem frühlingshaften Wetter ist es auch wieder vorbei: Schon ab Samstag wird die außerordentlich milde Wetterphase laut einer Prognose der ZAMG durch eine Kaltfront abgeschwächt.

So wird das Wetter am Samstag 

Nach der Überquerung einer Kaltfront in der Nacht ziehen die letzten Schauerreste am Vormittag rasch ab. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 700 und 1200m Seehöhe. Auch die Wolkenfelder lockern im Laufe des Tages immer häufiger auf und spätestens der Nachmittag verläuft relativ verbreitet sonnig. Länger bewölkt bleibt es noch nördlich der Donau im Wald- und Weinviertel. Auf den Bergen sowie in den östlichen Landesteilen weht mitunter lebhafter Nordwestwind. Bis zum Abend lässt der Wind dann auch hier nach. Frühtemperaturen minus 1 bis plus 6 Grad, Tageshöchsttemperaturen 4 bis 14 Grad, mit den höchsten Temperaturen im Süden.