Es gibt neue Nachrichten
Die aktuellen Temperaturen der Landeshauptstädte
(Daten von 16:00 Uhr)
13. Februar 2018 09:12
-18,8 Grad: Österreich friert ein
© APA/HELMUT FOHRINGER (Symbolbild)

Temperatur

-18,8 Grad: Österreich friert ein

Der bitterkalte Winter hat Österreich derzeit fest im Griff.

In Vorarlberg und im Tiroler Oberland lösen sich Restwolken und lokale Nebelfelder rasch auf und es scheint verbreitet die Sonne. Sonst überwiegen die Wolken und vor allem entlang der Alpennordseite sowie ganz im Osten ist es mit etwas Schneefall zu rechnen. Der Wind weht besonders am Alpenostrand oft lebhaft, sonst eher schwach bis mäßig, aus Nordwest bis Nord. Nachmittagstemperaturen minus 2 bis plus 3 Grad.

In der Nacht auf Dienstag hatte es im Tiroler Tannheim (1.097 Meter) sogar -18,8 Grad. Der Ort war damit der (bewohnte) Kälte-Pol des Landes.




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Das Ozonloch entsteht durch Chlor- und Bromatome, die von FCKW und Halonen bei intensiver Sonneneinstrahlung in der Stratosphäre abgespaltet werden und die Ozonschicht zerstören. Begünstigt wird die Bildung des im antarktischen Frühjahr auftretenden Ozonloches durch die tiefen Temperaturen, die Eisvvolken bilden, auf deren Oberfläche dann die ozonzerstörenden Reaktionen ablaufen können. Die Ozonschicht hat für die Erde eine lebenswichtige Funktion, da sie die langwellige und gesundheitsschädliche UVB-Strahlung ausfiltert. Bei einer fortschreitenden Zerstörung der Ozonschicht muß mit klimatischen Veränderungen, Schädigungen an Pflanzen und Tieren sowie einem Ansteigen von Hautkrebserkrankungen gerechnet werden.
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum