06. März 2019 | 06:21 Uhr

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Tief "Cornelius"

100 km/h: Nächster Sturm im Anmarsch

Tief 'Cornelius' sorgt Mittwochnacht und Donnerstag für Föhnsturm.

Nachdem Sturmtief "Bennett" über das Land zog und einige Sturmschäden hinterließ, braut sich schon der nächste Sturm zusammen. Ab Mittwochnacht ist Tief "Cornelius" im Anmarsch und hat einen gehörigen Föhnsturm mit Windspitzen in den Tal-Lagen mit bis zu 100 km/h im Gepäck. Auf den Bergen wird der Sturm sogar bis zu 140 km/h erreichen. 

So wird der Mittwoch

Der Mittwoch bringt in Summe viel Sonnenschein, auch wenn dieser meist nicht zur Gänze ungetrübt sein wird. Nach der raschen Auflösung letzter Restwolken bleibt der Himmel oft mit einer Schicht aus hohen Wolkenfeldern überzogen. Das Licht der Sonne wird dabei zumindest etwas abgeschwächt. Der Wind ändert seine Richtung und dreht unter Auffrischung auf Süd, im Bergland beginnt es bereits föhnig zu werden. Mit einsetzendem Föhn stauen sich langsam auch etwas mehr Wolken in Osttirol und Oberkärnten. Frühtemperaturen minus 4 bis plus 5 Grad, Tageshöchsttemperaturen 9 bis 17 Grad.

Sturm-Warnung am Donnerstag

sturm.JPG © ZAMG

Der Föhn legt weiter an Stärke zu, auf den Bergen Westösterreichs und in manchen Föhntälern wird ein Föhnsturm erwartet. Zudem stauen sich an der Alpensüdseite reichlich Wolken und teilweise regnet es hier auch. Sonst bleibt es trocken und typisch für eine Föhnwetterlage ist der Himmel oft mit hohen oder mittelhohen Wolkenfeldern überzogen, die in den meisten Fällen aber relativ durchscheinend sind. Bis zum Abend bricht der Föhn langsam zusammen und von Westen her macht sich Störungseinfluss bemerkbar, der Regen bringen wird. Frühtemperaturen minus 1 bis plus 9 Grad, Tageshöchsttemperaturen je nach Bewölkung und Föhn zwischen 8 und 20 Grad.