09. Februar 2024 | 10:00 Uhr

Vorsicht_Header.png © gettyimages

Wind-Warnung

Vorsicht! Erhöhte Sturmwarnung in diesen Bundesländern

Aktuelle Sturmwarnung für mehrere Bundesländer - Erfahren Sie im Detail, wie das Wetter sich heute entwickelt. 

Wetterbericht: Sturmwarnung für Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Niederösterreich, Burgenland, Steiermark, Kärnten

Eine aktuelle Sturmwarnung mahnt Bewohner mehrerer österreichischer Bundesländer zur Vorsicht. Starkwind ist im Anmarsch, und wir werfen einen detaillierten Blick auf die Wetterentwicklung für heute in den betroffenen Regionen.

Burgenland

Zeitweise lockern die Wolken auf, doch dominieren insgesamt. Besonders im Süden und der Landesmitte ist mit mäßigem bis lebhaftem Wind aus Südost zu rechnen. Die Tageshöchsttemperaturen bewegen sich zwischen 13 und 16 Grad.

Kärnten

Heute prägen dichte Wolken das Bild in Kärnten. In Oberkärnten und den Karawanken setzt leichter Regen ein, während in Unterkärnten der föhnige Südwestwind für trockene Abschnitte mit Sonnenschein sorgt. Die Temperaturen erreichen Werte zwischen 7 und 13 Grad.

Niederösterreich

Kompakte Wolkenfelder ziehen vorbei, die Sonne zeigt sich nur vereinzelt, vor allem im Süden. Schwacher Wind begleitet das Wetter, nur an der Grenze zur Steiermark frischt der Südwind auf. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 11 und 15 Grad.

Oberösterreich

Zahlreiche Wolkenfelder passieren den Himmel, bleiben jedoch meist trocken. Zwischendurch zeigt sich die Sonne, vor allem im südlichen Bergland, wo der Föhn spürbar ist. Die Höchsttemperaturen erreichen 11 bis 15 Grad.

Salzburg

Auch hier dominieren Wolken das Wetter, bleiben jedoch meist trocken. Der Föhn bringt starken Südwind in die Tauerntäler. Zeitweise zeigt sich die Sonne, und die Temperaturen bewegen sich zwischen 7 und 16 Grad.

Steiermark

Eine kräftige Südwestströmung bringt viele Wolken und milde Luft. Meist bleibt es trocken, nur im Oberen Murtal sind Regentropfen möglich. Der Südwestwind weht spürbar mit Böen zwischen 30 und 60 km/h. Die Temperaturen steigen auf 8 bis 12 Grad, im Südosten sogar bis zu 17 Grad.

Tirol

Südföhn macht sich in Nordtirol bemerkbar, begleitet von mäßigen bis starken Böen. Der Himmel bleibt größtenteils trüb, und in einigen Gebieten regnet oder schneit es bei einer Schneefallgrenze von 1400 bis 1600 Metern. Die Temperaturen variieren zwischen 6 und 15 Grad.

Vorarlberg

Südföhn bringt stürmische Böen auf die Berge und in die Föhnschneisen des Rätikons. Trotz Saharastaub und ausgedehnten Wolkenfeldern bleibt es meist trocken. Die Temperaturen steigen auf 12 bis 17 Grad.

Wien

Dicht bewölkt, aber weitgehend trocken präsentiert sich das Wetter in Wien. Nur schwacher Wind weht vorzugsweise aus Südost. Die Tageshöchsttemperatur erreicht etwa 12 Grad.