13. Juni 2013 | 10:16 Uhr

NovarockGrH027.1.jpg © Helmut Graf

Burgenland

Sommerwetter beim Nova Rock

Nickelsdorf: Sonne und sommerliche Temperaturen prognostiziert.

Seit Wochen läuft der Countdown für Österreichs größtes Rockfestival, nun steht das Nova Rock in Nickelsdorf unmittelbar bevor. Das dreitägige Open Air wird zwar erst am Freitag offiziell gestartet, doch schon heute, Donnerstag, um 10 Uhr werden die Tore zum Parkplatz der Pannonia Fields geöffnet. Die ersten Festival-Fans sind bereits angereist - und das bei Traumwetter. Auch in den kommenden Tagen dürfen sich die Nova Rocker über Sonne und sommerliche Temperaturen freuen, teilte eine Sprecherin der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) der APA mit.

Donnerstag: Es wird heiß!
Bereits am heutigen Anreisetag steigen die Temperaturen bis zu 27 Grad. Am Himmel sind laut ZAMG kaum Wolken zu sehen, was für die Camper eines bedeutet: Schwitzen beim Zeltaufbauen. Die Nacht zum Freitag bleibt trocken bei 13 bis 14 Grad.

Freitag
Zum offiziellen Start zeigt sich das Wetter von seiner abwechslungsreicheren Seite: Das Thermometer klettert am Freitag auf bis zu 24 Grad, allerdings weht lebhafter bis teils starker Wind. Die Zelte sollten daher besonders fest montiert werden. In der zweiten Nachthälfte könnte es regnen, die Temperaturen liegen bei etwa 14 bis 15 Grad.

Samstag

Am Samstag sollten sich mögliche Restwolken im Tagesverlauf auflösen. Auf dem Wetter-Programm stehen Sonnenschein und 26 Grad. Die Nacht sollte trocken bleiben - bei bis zu 16 Grad. Der Sonntag könnte aus heutiger Sicht gewittrig werden, gleichzeitig aber mit maximal 28 Grad auch der heißeste Tag. In der Nacht auf Montag sind Temperaturen bis 18 Grad möglich.

Für das Open-Air sollten sich die Festivalbesucher somit Sonnencreme und eine Kopfbedeckung einpacken. Aber auch Regenschutz und warme Kleidung für kühlere Nächte sollte für alle Fälle mitgenommen werden.

Für all jene, die bei der neunten Auflage des Festivals zum ersten Mal die Pannonia Fields betreten: Flip-Flops mögen zwar hübsch aussehen, das Gelände besteht allerdings aus Wiesenland und ist daher nicht eben, weshalb der Veranstalter auf jeden Fall festes Schuhwerk empfiehlt.

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.