27. April 2012 | 08:36 Uhr

hitze_bruna.jpg © Bruna

Wetter-Vorschau

So wird die nächste Woche

Bis zu 30 Grad: Wetter bleibt sonnig, ungewöhnlich warm und fast wolkenlos.

Rechtzeitig zum verlängerten Wochenende ist das Wetter ideal für Sonnenhungrige, der Sommer kommt. In den nächsten Tagen scheint im ganzen Land reichlich die Sonne, dazu ist es ungewöhnlich warm. Wie die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) prognostizierte, können die Tageshöchstwerte am Samstag und Sonntag die 30-Grad-Marke erklimmen.

Freitag
Am Freitag steht von früh bis spät strahlender Sonnenschein auf dem Programm, an der Alpennordseite greift gebietsweise wieder der Föhn durch. Der Wind weht zwar vielerorts nur schwach bis mäßig, meist aus Ost bis Südwest, nur in Föhnstrichen kann er zeitweise sehr kräftig werden. Frühtemperaturen vier bis zwölf Grad, in windgeschützten Muldenlagen auch nahe null Grad. Tageshöchsttemperaturen 19 bis 27 Grad.

Samstag
Am Samstag scheint die Sonne weiterhin meist ungetrübt, für viele Stunden kann es sogar wolkenlos sein. Nur im Westen machen sich mitunter ein paar harmlose Schleierwolken bemerkbar. Der Wind legt insgesamt deutlich zu, besonders am Alpenostrand kann der Südostwind sehr lebhaft werden, in Föhnstrichen der Alpen ist mit lebhaftem bis starkem Wind zu rechnen. Frühtemperaturen sechs bis 15 Grad, Tageshöchsttemperaturen 23 bis 30 Grad, und damit für Ende April auf rekordverdächtigem Niveau.

Sonntag
Auch am Sonntag verläuft der Tag in der Osthälfte durchwegs sonnig, allenfalls ein paar hohe Wolken tauchen am Nachmittag auf. Auch nach Westen zu überwiegt der Sonnenschein, ein paar Wolkenfelder können sich aber vorübergehend vor die Sonne schieben. Es bleibt überall trocken. Der Wind weht meist mäßig aus Süd bis Ost, im Nordosten frischt er lebhaft bis stark auf. In den Föhntälern greift er zeitweise durch und bläst dann auch teils stürmisch. Frühtemperaturen neun bis 17 Grad, Tageshöchsttemperaturen 23 bis 30 Grad mit den höheren Werten im Norden und Osten.

Montag

Am Montag bleibt der Osten wetterbegünstigt mit nur wenigen Wolken und viel Sonnenschein. Sonst ist es wechselnd bewölkt, im Westen und Südwesten entwickeln sich örtlich auch Regenschauer. Der Wind weht in Vorarlberg meist nur schwach aus Südwest, sonst mäßig aus Ost bis Süd mit stärkeren Böen am Alpenostrand und in den Föhnregionen. Frühtemperaturen neun bis 17 Grad, Tageshöchsttemperaturen 20 bis 29 Grad.

Dienstag
Weitgehend ruhiges und sonniges Wetter ist am Dienstag zu erwarten. Die Schauerneigung geht im Westen und Südwesten im Vergleich zum Vortag wieder zurück. Der Wind weht meist schwach bis mäßig aus Richtungen zwischen Ost und Süd. Mitunter lebt er etwas auf, vor allem bei leichtem Südföhn. Frühtemperaturen acht bis 15 Grad, Tageshöchsttemperaturen 19 bis 27 Grad.
 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen