26. Februar 2024 | 09:00 Uhr

Februar-Ende_Header.png © gettyimages

Warmfront

So warm wird jetzt das Februar-Ende

Die aktuellen Wetteraussichten für Österreich zum Monatsende. 

Experten der Österreichischen Unwetterzentrale berichten von ungewöhnlich milden Temperaturen und dem Einzug von Saharastaub.

Milde Temperaturen und Saharastaub

Das milde Wetter in Österreich setzt sich auch zum Monatsende fort, und die Temperaturen liegen weiterhin über dem langjährigen Mittel. Die Experten der Österreichischen Unwetterzentrale (www.uwz.at) berichten zudem, dass in der zweiten Wochenhälfte vermehrt Saharastaub in den Alpenraum gelangt. Der Februar 2024 neigt sich somit einem ungewöhnlich warmen Ende zu, und Meteorologen analysieren, dass dieser Monat im Flachland sogar deutlich wärmer war als ein durchschnittlicher März.

Ein untypisch warmer Februar

Nikolas Zimmermann, Meteorologe bei der Österreichischen Unwetterzentrale (www.uwz.at), betont, dass der dritte Wintermonat in diesem Jahr praktisch ausgefallen ist. Der Februar zeigte sich vom ersten bis zum letzten Tag durchgehend zu mild, besonders im Flachland.

Temperaturen am Rande eines Tiefs

In den kommenden Tagen bewegen sich die Temperaturen am Rande eines Tiefs, das vom Atlantik in den westlichen Mittelmeerraum zieht. Besonders an der Alpennordseite und im Osten bleiben die Temperaturen etwa 6 Grad über dem jahreszeitlichen Mittel. Gleichzeitig gelangen größere Mengen an Saharastaub nach Mitteleuropa.

Wetterwoche im Überblick

Zu Wochenbeginn leicht föhnig: Der Montag verläuft im Norden und Osten überwiegend sonnig und trocken, während im Westen Wolken dominieren. Lebhafter bis kräftiger Südostwind weht im Osten, und leicht föhnige Bedingungen halten sich im Bergland. Die Temperaturen erreichen 6 bis 15 Grad.

Am Dienstag wechselhaft: Vom Tiroler Unterland bis ins westliche Niederösterreich zeigt sich ab und zu die Sonne. Ansonsten überwiegen die Wolken, und am Alpenhauptkamm sowie im Süden fällt zeitweise Schnee bzw. Regen. Die Höchstwerte liegen zwischen 6 Grad in Osttirol und 15 Grad im Osten.

Wolken und Saharastaub bestimmen die Wochenmitte

Ein Tief über dem Mittelmeer bringt milde Luft: Zur Wochenmitte führt ein Tief über dem Mittelmeer weiterhin milde Luft nach Österreich. Gleichzeitig gelangen größere Mengen an Saharastaub in den Alpenraum. Am Mittwoch bieten sich in der Osthälfte ein paar sonnige Auflockerungen, aber meist überwiegen die Wolken. Regen tritt vom Tiroler Alpenhauptkamm bis zu den Karawanken auf, bei einer Schneefallgrenze zwischen 1100 und 1300 m. Die Höchstwerte liegen zwischen 5 und 16 Grad.

Aussichten für Ende der Woche und Monatsbeginn

Wolken dominieren weiterhin: Am Donnerstag halten die Wolken an, besonders in der Osthälfte mit anfänglichem Hochnebel. Im Süden und Osten bleibt das trübe Grau hartnäckig, während sich im Westen vereinzelt Auflockerungen zeigen. Ein wenig Regen bzw. oberhalb von 1300 m Schnee fällt gelegentlich nur im äußersten Süden. Die Temperaturen erreichen 7 bis 15 Grad. Zu Beginn des neuen Monats sind wenig Änderungen in Sicht, und Saharastaub könnte auch am kommenden Wochenende für diesige Verhältnisse sorgen.