09. Jänner 2014 | 07:09 Uhr

Wetter Donnerstag.jpg © APA

Letzter Föhntag

Nebelsuppe im Flachland, sonst recht sonnig


Linz, Wien und Graz bleiben unter dickem Nebel. Im Westen und auf den Bergen scheint die Sonne.

Hartnäckiger Nebel hält sich am Donnerstag im Osten und Süden, sowie entlang der Donau. Vom Salzkammergut westwärts und in höheren Lagen wirds föhnig.

Wien:
Schlechte Aussichten für Sonnenhungringe: Wien bleibt den ganzen Tag unter einer dicken Nebelsuppe verborgen. Aus dem Hochnebel heraus kann es zudem leicht regnen. Bei diesem trüben Wetter dürfen wir kaum mehr als 5 Grad erwarten.

Niederösterreich:
Von Amstetten bis Poysdorf hüllt sich das Land in Nebel. Dazu nieselt es leicht. Südlich davon und entlang der Nordalpen lichtet sich der Nebel und die Sonne kommt durch. Dazu wird es föhnig und warm. Temperaturen je nach Region: 4 bis 12 Grad.

Burgenland:
Dicker Nebel beherrscht das Nordburgenland, meist den ganzen Tag über. Südlich von Oberwart lockert es ab dem Nachmittag aber auf. 4 bis 8 Grad sind das Maximum am Donnerstag.

Oberösterreich:
Der Zentralraum versinkt wieder einmal den ganzen lang im Nebel. Im Mühlviertel, dem Salzkammergut und auch im Inn- und Hausruckviertel lockert es aber auf. Die Temperaturen sind sehr unterschiedlich: Zwischen 12 Grad im Süden und 4 Grad unter der Nebelsuppe.

Salzburg:
Der morgendliche Nebel wird sich bis Mittag über verflüchtigen. Danach scheint im ganzen Bundesland die Sonne. Durchziehende Wolken können hier und da aber dichter werden. Es wird recht mild mit 5 bis 12 Grad.

Tirol:
Ein strahlend sonniger Tag erwartet uns. Dazu wird es in Nordtirol leicht föhnig und warm mit bis zu 12 Grad. Im Lienzer Becken bleibt es länger nebelig. Hier sind maximal 8 Grad möglich.

Vorarlberg:
Im ganzen Bundesland scheint am Donnerstag die Sonne. Durchziehende Schleierwolken werden erst gegen Abend dichter. Der Föhn sorgt vor allem am Nachmittag für sehr milde 9 bis 14 Grad.

Kärnten:
In den Becken hält sich oft zäher Nebel. Der Tag wird aber überall sehr sonnig und mild werden. Bei Sonnenschein steigen die Temperaturen auf knapp über 10 Grad.

Steiermark:
Der Nebel in den Niederungen wird sich bis Mittag auflösen. Danach scheint auch in den südlichen Regionen oft die Sonne, zeitweise ziehen aber hohe Wolken durch. Sehr mild mit 10 Grad bleibt es im Gebirge, ansonsten sind etwa 7 Grad zu erwarten.

button_neue_videos_20130412.png

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen