18. März 2024 | 09:00 Uhr

Kalt_Header.png © getty

Nachfrost

Jetzt erwartet uns kalte Luft zum Ferienstart

Erhalten Sie exklusive Einblicke in das Wettergeschehen bis zu den Osterfeiertagen und bleiben Sie informiert über die aktuellen Trends und Entwicklungen. 

Mit den Osterfeiertagen in Sicht bietet das Wetter bis dahin eine Achterbahnfahrt der Temperaturen und Bedingungen. Von Nachtfrost bis hin zu frühlingshaften Temperaturen von 20 Grad und sogar einem Hauch von Polarluft ist alles dabei. Hier werfen wir einen detaillierten Blick auf die aktuellen Trends und geben eine Vorschau auf das Wetter bis Ostern.

Wechselhaft bis zur Wochenmitte

Nachtfrost und Frühlingswärme bis 20 Grad: Der Auftakt in die Woche verspricht einen freundlichen und milden Sonntag, bevor sich zum Wochenbeginn das Wetter wieder abkühlt. Temperaturen sinken um rund 5 Grad, begleitet von teils ergiebigem Regen in der Westhälfte. Doch schon am Dienstag ist eine Besserung in Sicht und der Mittwoch verspricht als Höhepunkt der Woche strahlenden Sonnenschein.

Deutliches West-Ost-Gefälle bei den Temperaturen

Ein markantes West-Ost-Gefälle prägt die Temperaturen: Während im Inn- und Rheintal bis zu 20 Grad erreicht werden, bleibt es in Wien mit maximal 11 Grad deutlich kühler. Auch in der Nacht zuvor ist leichter Frost im Norden und Osten verbreitet, teilweise zum ersten Mal seit Ende Januar.

Wetterfronten und steigende Temperaturen

Die nächsten Tage bringen wieder Wetterfronten von Tiefs über dem Norden Europas. Trotz verdichteter Wolken bleibt der Regen größtenteils aus, während der Süden vorerst trocken bleibt. Die Temperaturen bewegen sich um die 15-Grad-Marke, wobei regional Unterschiede auftreten können.

Kalte Luft zum Ferienstart

Verstärkter Tiefdruckeinfluss und häufigere Schauer: Zum ersten Ferienwochenende verstärkt sich der Einfluss von Tiefdruckgebieten und Schauer treten häufiger auf. Teilweise ist längere Zeit mit Regen zu rechnen, während einige Szenarien sogar Schneeflocken bis in tiefer gelegene Täler vorhersagen. Die Temperaturen gehen weiter zurück, im Westen ist mit nur noch rund 5 Grad zu rechnen.

Prognose bis Ostern

In der Woche vor Ostern steigen die Temperaturen nur langsam, doch die Schauerneigung nimmt ab. Für die zweite Wochenhälfte sowie das Osterwochenende sind die Chancen auf freundliches und mildes Frühlingswetter nicht schlecht. Dennoch bleiben Unsicherheiten in der Vorhersage bestehen, die weitere Entwicklungen abwarten lassen.