18. Juni 2024 | 09:00 Uhr

Nachbarland_Header.png © getty

Extrem-Hitze

In diesem Nachbarland werden jetzt 42 Grad erwartet

Während in Österreich sommerliche Temperaturen von bis zu 30 Grad vorhergesagt werden, müssen sich die Menschen in Italien auf eine drastische Hitzewelle einstellen. 

Experten warnen vor Temperaturen, die bis zu 42 Grad erreichen könnten.

Italien bereitet sich auf extreme Hitze vor

Italien steht eine Hitzewelle bevor, die die Temperaturen im Süden des Landes auf über 40 Grad hochschnellen lassen dürfte. Mit dem Hochdruckgebiet Minos, das aus Afrika stammt, steigen die Temperaturen ab Montag deutlich an. Auch in Österreich könnte die 30-Grad-Marke im Laufe der Woche geknackt werden.

Während das Wetter in Österreich ab dem Wochenende wahrscheinlich wieder leicht abkühlen wird, bereitet sich Italien auf die bevorstehende Hitze vor. Am Donnerstag und Freitag werden im Zentrum und im Süden des Landes voraussichtlich Spitzenwerte von 39 bis 40 Grad erwartet. Besonders betroffen sind Städte wie Rom, Neapel und Florenz (Italien).

Besonders hohe Temperaturen auf den Inseln

Noch heißer wird es auf Sardinien und Sizilien (Italien), wo die afrikanische "Flamme" die Thermometer im Laufe der Woche auf bis zu 42 Grad steigen lassen könnte. Vergleichsweise glimpflich davonkommen dürfte der Norden Italiens. Im Piemont und in der Lombardei (beides Regionen in Italien) rechnen die Meteorologen mit etwa 29 bis 31 Grad Celsius. In der Po-Ebene (Italien) sind Temperaturen von 34 bis 35 Grad Celsius prognostiziert.

In Österreich bleiben die Temperaturen im Vergleich dazu moderat. Während in einigen Teilen des Landes die 30-Grad-Marke erreicht werden könnte, ist ab dem Wochenende eine leichte Abkühlung zu erwarten. Somit bleibt Österreich von der extremen Hitze, die Italien heimsucht, weitgehend verschont.