16. April 2012 | 08:19 Uhr

sommer_sonne © APA

16 Grad

Im Osten Sonne, im Westen Regen

Morgenfrost in weiten Teilen Österreichs. Tageshöchstwerte 8 bis 16 Grad.

Der Mittwoch wird recht sonnig und das Thermometer klettert auf bis zu 16 Grad. Das lässt doch fast schon Frühlingsgefühle aufkommen - zumindest im Osten Österreichs. Im Westen zeigt sich nur zwischendurch die Sonne und es regnet immer wieder.

wetter.jpg
Das Wetter in Österreich am 18. April um 12 Uhr

 

So wird der Mittwoch
In der Osthälfte des Landes scheint überwiegend die Sonne, wenn auch die Bewölkung am Nachmittag zunimmt. Sonst ist es nur zeitweise sonnig, von Westen ziehen immer mehr Wolken auf und bringen vor allem in Vorarlberg und Tirol allmählich Regen.

Bis zu 16 Grad
Die Schneefallgrenze liegt zwischen 1100 und 1500m. Der Wind weht allgemein nur schwach. Tageshöchsttemperaturen 8 bis 16 Grad.

Donnerstag
Zeitweise scheint zwar länger die Sonne, tagsüber muss man aber vermehrt mit Quellwolkenbildung rechnen und es kommt regional zu Regenschauern, vereinzelt sind auch Gewitter möglich.m. Der Wind weht mäßig aus Südost bis Südwest. Frühtemperaturen 2 bis 7 Grad. Tageshöchsttemperaturen 12 bis 18 Grad.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen