27. Dezember 2023 | 09:00 Uhr

GUSTI_Header.png © gettyimages

Bis zu 10 Grad

Hoch GUSTI bringt reichlich Sonnenschein

Ein Hochdruckgebiet sorgt "zwischen den Jahren" in der Regel für freundliches Wetter und angenehme Temperaturen. Erst zum Jahreswechsel deutet sich eine Veränderung an. Danach sind sogar in niedrigen Gebieten Schneeflocken möglich.

 

Zum Ende des Jahres zeigt sich das Wetter noch einmal von seiner schönen Seite. Österreich liegt unter dem Einfluss des Hochdruckgebiets GUSTI, das sich über dem Mittelmeer erstreckt.

Viel Sonnenschein mit Temperaturen bis 10 Grad

Das Hoch bringt vor allem unter der Woche viel Sonnenschein und milde Temperaturen. In den Niederungen liegen die Höchstwerte in der Regel zwischen 7 und 10 Grad. Die Nullgradgrenze steigt vorübergehend auf etwa 2500 Meter. Tiefdruckgebiete sind jedoch nicht weit entfernt und beeinflussen uns mit zeitweiligen Wolkenfeldern.

Zum Jahreswechsel kommen Tiefdruckgebiete ins Spiel

Am Wochenende nähern sich die Tiefdruckgebiete, und die Wolken werden insbesondere im Norden zahlreicher. Entlang der Nordalpen verlieren sie auch einige Tropfen, oberhalb von 1000 Metern rieseln ein paar Schneeflocken. In den meisten Teilen des Landes ist es jedoch nicht unfreundlich, Wolken und Sonnenschein wechseln sich ab.

Die erste Woche im neuen Jahr verläuft eher von Tiefdruckgebieten geprägt und somit zeitweise feucht. Bis zu "Heilige Drei Könige" steigen endlich wieder die Chancen auf Schneeflocken bis in niedrige Gebiete etwas an - zumindest vorübergehend. Ein richtiger Kälteeinbruch ist hingegen vorerst unwahrscheinlich.