06. Dezember 2023 | 09:00 Uhr

WetterAktuell_Header.png © gettyimages

Wetter Aktuell

Hier kommt es heute zum Schneechaos!

Am Alpenostrand und in der Südoststeiermark gibt es zeitweise Schneefall. Zusätzlich kommt es am Vormittag vermehrt entlang der Alpennordseite, zwischen dem Bregenzerwald und dem Mostviertel, zu Niederschlägen in Form von Regen oder Schneefall.  

Die Schneefallgrenze variiert von Ost nach West zwischen tiefen Lagen und etwa 1000m Seehöhe. In manchen Regionen des Südburgenlands oder weiter westlich kann es vereinzelt zu Glätte kommen. Während der Niederschlag bis zum Nachmittag im Osten und Südosten abklingt, setzt im Nordstau der Alpen mit Pausen bis zum Abend weiterhin Regen und Schnee ein. Der Wind weht größtenteils schwach aus nordwestlichen Richtungen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen minus 1 und plus 6 Grad, wobei es im Westen Österreichs am wärmsten ist. 

Burgenland

Der Himmel ist über viele Stunden dicht bewölkt, und vor allem am Vormittag gibt es zeitweise Schneefall. Im Laufe der Zeit zieht das Niederschlagsband nach Osten ab, und es kann am Nachmittag zu einer Auflockerung des Himmels kommen. Der schwache Wind weht aus West bis Nord, und die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 0 und plus 3 Grad.

Kärnten

Am Mittwoch beginnt der Tag oft bewölkt. Später klart es von Westen her schnell auf, und es wird weitgehend sonnig. Regionale Nebelfelder lösen sich vormittags auf. Nachmittags ziehen nur wenige Wolken durch, und die Sonne scheint meistens. Am Tauernhauptkamm stauen sich einige Wolken von Norden her, wobei Schneeschauer meist nördlich des Hauptkamms bleiben. Nach Frühtemperaturen zwischen -3 und 0 Grad liegen die Tageshöchstwerte bei -1 bis +3 Grad.

Niederösterreich

Dichte Wolken halten sich über dem Land, abgesehen von einigen kurzen Auflockerungen. Am Vormittag kommt es vor allem im östlichen Flachland, im Wiener Becken und teilweise im Mostviertel zu Schneefällen, die später nachlassen. Nur im Nordstau der Alpen kann es bis in die Nacht auf Donnerstag regnen oder schneien. Die Schneefallgrenze variiert zwischen tiefen Lagen im Wein- und Industrieviertel sowie bis 700m Seehöhe im Westen des Landes. Der schwache bis mäßige Wind kommt aus westlichen Richtungen, und die Tageshöchsttemperaturen liegen bei minus 1 bis plus 3 Grad.

Oberösterreich

Heute bleibt es den ganzen Tag trüb bei dichten Wolken. Obwohl es im Flachland größtenteils niederschlagsfrei bleibt, ist um die Mittagszeit mit Schneeregen und Regen zu rechnen. In den südlichen Bergregionen und im Mühlviertel treten immer wieder Schneeschauer auf, wobei im Süden der meiste Niederschlag fällt. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 400m und 600m. Der schwache bis mäßige Westwind weht. Die Höchstwerte betragen 0 bis +3 Grad.

Salzburg

Heute bleibt es den ganzen Tag eher trüb mit dichten Wolken, und in den alpinen Tälern herrscht teilweise Nebel. Obwohl trockene Phasen überwiegen, ist besonders ab Mittag mit Niederschlag zu rechnen, der bis zum Abend anhält. Im Norden handelt es sich dabei um Regen, während es inneralpin zeitweise schneien oder schneeregnen kann. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 500 und 700 m. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nordwest. Die Höchstwerte betragen -1 bis +3 Grad.

Steiermark

Eine Störungszone östlich von Österreich sorgt im Osten und Südosten der Steiermark bis in den Vormittag hinein für leichten Schneefall. Ansonsten bleibt es weitgehend trocken, im Oberen Murtal lockert es schon am Vormittag auf, während es sonst überwiegend dicht bewölkt bleibt und nur wenig Sonnenschein zu erwarten ist. Im Tagesverlauf setzen entlang der Alpennordseite einige Schneeschauer ein, südlich davon bleibt es allgemein niederschlagsfrei. Die Frühwerte liegen verbreitet um -3 Grad in obersteirischen Tallagen, und die Höchstwerte erreichen 0 bis 2 Grad.

Tirol

Die mehrschichtigen Wolken sind größtenteils dicht, mit seltenen und kurzzeitigen Aufhellungen. Am Arlberg, im Außerfern und im Grenzbereich zu Bayern schneit es zeitweise, wobei in tiefen Lagen unter 700m gelegentlich Regen hinzumischt. In den inneralpinen Tälern fällt kaum Niederschlag. Gegen Abend nimmt der Schneefall wahrscheinlich zu und wird verbreiteter. Osttirol bleibt unter schwachem Nordföhneinfluss trocken, es ziehen jedoch Wolken in höheren Schichten durch. Die Tiefstwerte liegen zwischen -7 und -2 Grad, und die Höchstwerte erreichen -2 bis +2 Grad, in Lienz 4 Grad.

Vorarlberg

Bei starker bis dichter Bewölkung fällt zeitweise leichter Schnee, im Bregenzerwald und im Arlberggebiet teilweise mäßig. Die Neuschneemengen sind jedoch gering. Im Rheintal und am Bodensee gibt es Schneeregen und Regen, wobei es zwischendurch auch länger trocken bleibt. Die Temperaturen steigen tagsüber nur geringfügig an. Die Tiefstwerte liegen zwischen -3 und +2 Grad, und die Höchstwerte betragen 0 bis +4 Grad.

Wien

Über weite Strecken ist der Himmel dicht bewölkt, und es schneit zeitweise bis in den Vormittag hinein. Später lässt der Schneefall nach, und am Nachmittag kann gelegentlich die Sonne durchbrechen. Der schwache Wind weht aus West bis Nordwest. Die Temperatur erreicht maximal plus 1 oder 2 Grad.