01. Dezember 2023 | 09:00 Uhr

Wetter_Aktuell_Header.png © gettyimages

Wetter Aktuell

Hier fällt jetzt Schnee in Österreich!

Die aktuelle Wetterprognose für Freitag den 01.12 inklusive Live-Ticker mit den aktuellsten Updates – egal ob Sonnenschein, Regen oder Schnee!   

Im Ostalpenraum bestimmt Tiefdruckeinfluss das Wetter, was zu einer dominierenden Bewölkung im gesamten Land führt. Regen oder Schneefall breiten sich schnell über alle Landesteile aus. Südlich des Alpenhauptkamms liegt die Schneefallgrenze zwischen 1500m und 2000m Seehöhe und auch anderweitig bleibt sie oft bis zum Nachmittag zwischen 700m und 1100m Seehöhe, bevor sie in Tallagen absinkt.

Nur im äußersten Norden fällt oft durchgehend Schnee bis in tiefe Lagen. Die Niederschläge intensivieren sich von Süden her deutlich in den Abendstunden und folglich sinkt auch dort die Schneefallgrenze weiter ab. Der Wind weht meist schwach aus Nord, nur im Süden kann lokal leichter bis mäßiger Südwind auftreten. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen minus zwei und fünf Grad. 

Burgenland

Der Tag verläuft mit dichten Wolken, begleitet von Regen oder Schneeregen von früh morgens an. Am Nachmittag geht der Niederschlag im Norden zunehmend in Schneefall über, während im Süden weiterhin mit Regen zu rechnen ist. Ein schwacher Wind weht aus nördlichen Richtungen und die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen null und zwei Grad.

Kärnten

Der Freitag beginnt in Kärnten trüb, mit gelegentlichem leichtem Regen und möglicherweise Glatteis auf kaltem Boden. Im Laufe des Vormittags breitet sich der Niederschlag von Süden her aus und tagsüber ist allgemein verbreitet mit Regen zu rechnen, vor allem im Süden. Die Schneefallgrenze steigt dabei auf über 2000m, im Norden kann sie bis auf 1600m absinken. Die Tageshöchstwerte in den Becken und Tälern liegen meist zwischen ein und vier Grad, in windigen Hanglagen bis zu acht Grad.

Niederösterreich

Der Tag verläuft durchweg trüb, und immer öfter ist mit Niederschlag zu rechnen, wobei lokal zu Beginn Glättegefahr besteht. In den nördlichen Landesteilen fällt meist von früh morgens an Schnee bis in tiefe Lagen, während sich gelegentlich Regentropfen dazu mischen. Die Schneefallgrenze liegt anfangs zwischen 700m und 1000m Seehöhe und sinkt erst am späteren Vormittag langsam ab.

Am Nachmittag geht der Niederschlag in vielen Landesteilen vermehrt in Schneefall über, besonders in der Nacht auf Samstag. Ein schwacher Wind weht aus Nordwest bis Nordost, und die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen minus zwei und plus ein Grad.

Oberösterreich

Heute dominieren die Wolken, und es regnet zeitweise. Im Mühlviertel fällt auch Schnee. Es besteht örtlich die Möglichkeit von Glättebildung. Am Abend sinkt die Schneefallgrenze in allen Landesteilen allmählich ab und der Regen geht vermehrt in Schneefall über. Der Wind bleibt schwach, und die Höchstwerte erreichen null bis vier Grad.

Salzburg

Heute überwiegen die Wolken, und es regnet zeitweise. Im Norden des Landes liegt die Schneefallgrenze um 900 m, in den Gebirgsgauen zwischen 1000m und 1500 m. Am Abend strömt kältere Luft von Norden her ein, und die Schneefallgrenze beginnt bis in die Tallagen zu sinken. Die Höchstwerte erreichen ein bis vier Grad.

Steiermark

Störungseinflüsse sorgen heute für trübes und nass-kaltes Wetter. Die Wolken überwiegen, und es regnet und schneit. Am Vormittag bleibt es in Teilen der Obersteiermark noch längere Zeit trocken. Die Schneefallgrenze variiert stark; im Norden liegt sie zwischen 800 und 1200m Höhe, während es sonst bis 2000m hinauf regnet. Besondere Vorsicht ist vor allem in der Obersteiermark geboten, wo auch gefrierender Regen und Glatteis auftreten können. Der Wind weht meist schwach aus Nordwest, und die Temperatur bewegt sich tagsüber kaum, zwischen null und drei Grad.

Tirol

Heute Freitag ist es in ganz Tirol trüb und zunehmend nass durch Regen und Schneefall. Vom Inntal südwärts bleibt es am Vormittag teilweise trocken, spätestens ab Mittag setzt jedoch anhaltender und teilweise kräftiger Regen und Schneefall in Nordtirol und Osttirol ein. Die Schneefallgrenze liegt zuerst um 1000 Meter, sinkt aber am Nachmittag in Nordtirol ab, und gegen Abend schneit es auch im gesamten Inntal.

In Osttirol steigt die Schneefallgrenze teilweise bis auf 1500 Meter an, bevor sie am Abend mit starkem Regen und Schneefall in die Täler absinkt, in der kommenden Nacht schließlich auch ins Lienzer Becken. Die Höchstwerte liegen zwischen null und vier Grad.

Vorarlberg

Heute Freitag ist es trüb und nass mit Schneefall und Regen. Am Vormittag fällt der Niederschlag leicht bis mäßig aus, während er nachmittags und abends mäßiger bis zeitweise starker Schneefall und Schneeregen ist. Die Schneefallgrenze liegt zu Beginn bei etwa 1200 Meter, sinkt im Tagesverlauf ab und liegt abends bei etwa 500 Meter. In der Nacht auf morgen Samstag setzt dann mäßiger bis kräftiger Schneefall bis ins Rheintal ein. Die Höchstwerte bewegen sich zwischen null und vier Grad.

Wien

Den ganzen Tag über dominieren dichte Wolken über der Stadt, begleitet von wiederkehrendem Regen oder Schneefall, zeitweise auch kräftig. Die Schneefallgrenze variiert tagsüber je nach Intensität des Niederschlags stark, aber im Laufe des Nachmittags dürfte in weiten Stadtteilen allmählich Schneeregen oder Schneefall überwiegen. Ein schwacher Wind aus Nordwest weht. Die Tageshöchsttemperaturen liegen um ein Grad. 

 13:30
 

Schneefall und Schneeregen nun auch in weiteren Landeshauptstädten

Nun kommt es auch in Wien immer wieder zu Regen und Schneeregen, vereinzelt auch zwischendurch zu leichtem Schneefall. In Salzburg und Linz kommt es sowohl zu Schneefall als auch Regenschauern.

 11:30
 

Ergiebige Niederschläge in ganz Österreich

Derzeit kommt es in so gut wie allen Landeshauptstädten zu Schneefall und leichten Schneeschauern. In Eisenstadt, Graz und Innsbruck kommt es derzeit zu Regenschauern und Sprühregen. In Bregenz regnet es nur leicht.

Die Temperaturen liegen bei null bis vier Grad.

 11:00
 

Nacht mit dichten Wolken, Regen und Schneefall

In der gesamten Region bringt die Nacht dichte Wolken und weit verbreiteten Regen oder Schneefall mit sich, wobei die Schneefallgrenze auf der Alpennordseite sowie im Norden und Nordosten zunehmend in die Tallagen absinkt. Im Süden und Südosten fällt der Regen oft noch bis auf Höhen von 1500m bis 2000m. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordwest bis Nord. Die nächtlichen Tiefsttemperaturen liegen zwischen minus 5 und plus 2 Grad.

 10:00
 

Regen und Schneefall in allen Landesteilen

Im Ostalpenraum bestimmt Tiefdruckeinfluss das Wetter, was zu einer dominierenden Bewölkung im gesamten Land führt. Regen oder Schneefall breiten sich schnell über alle Landesteile aus. Südlich des Alpenhauptkamms liegt die Schneefallgrenze zwischen 1500m und 2000m Seehöhe, und auch anderweitig bleibt sie oft bis zum Nachmittag zwischen 700m und 1100m Seehöhe, bevor sie in Tallagen absinkt.

Nur im äußersten Norden fällt oft durchgehend Schnee bis in tiefe Lagen. Die Niederschläge intensivieren sich von Süden her deutlich in den Abendstunden, und folglich sinkt auch dort die Schneefallgrenze weiter ab. Der Wind weht meist schwach aus Nord, nur im Süden kann lokal leichter bis mäßiger Südwind auftreten. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen minus 2 und 5 Grad.

 09:00
 

Der aktuelle Wetter Live Ticker mit den neuesten Entwicklungen und Wetterbedingungen!