12. Juni 2024 | 09:00 Uhr

Italientief_Header.png © getty

Schauer und Gewitter

Hier bringt das Italientief wieder massig Regen

Ein kräftiges Tiefdruckgebiet aus Italien bringt diese Woche erhebliche Regenmengen nach Österreich. 

Vor allem zur Wochenmitte und gegen das Wochenende ist mit starken Schauern und Gewittern zu rechnen. Der Wetterumschwung sorgt für unbeständige Verhältnisse, die teilweise auch warnrelevante Auswirkungen haben können.

Mittwoch: Regen und Schauer dominieren

Am Mittwoch zieht das Italien-Tief über Teile Österreichs und bringt kräftige Regenschauer ins Land. Besonders betroffen sind das Tiroler Oberland, das Waldviertel sowie das südliche Bergland. Hier ist immer wieder mit Schauern zu rechnen, während es im äußersten Osten meist trocken bleibt.

Die Schneefallgrenze liegt anfangs bei 1300 bis 1400 Metern. Am Nachmittag lässt der Regen etwas nach, und die Sonne zeigt sich im Westen zeitweise. Der Wind weht im Donauraum schwach bis mäßig aus westlicher Richtung, im äußersten Osten lebhaft aus dem Norden. Die Temperaturen erreichen Höchstwerte zwischen 12 und 19 Grad Celsius.

Donnerstag: Weitere Regenschauer und Schneegrenze

Auch am Donnerstag setzt sich das regnerische Wetter fort. Von Osttirol bis Oberösterreich sowie in der Obersteiermark beginnt der Tag bereits mit Regenschauern. Die Schneefallgrenze liegt erneut bei etwa 1300 Metern. Im Laufe des Vormittags breiten sich die Schauer über ganz Österreich aus.

Am Nachmittag wird es von Osten her zunehmend trockener, und die Sonne zeigt sich stellenweise. Der Wind weht am Alpenhauptkamm und im östlichen Flachland mäßig bis lebhaft aus Nordwest. Die Temperaturen erreichen Höchstwerte zwischen 13 und 19 Grad Celsius.

Freitag: Sonnige Abschnitte und Wolkenfelder

Der Freitag beginnt verbreitet sonnig. Im Tagesverlauf ziehen aus dem Westen jedoch Wolkenfelder auf. In Vorarlberg und Tirol kann es gelegentlich zu leichtem Regen kommen, während in der Osthälfte ein Mix aus Sonne und Wolken dominiert.

Der Wind weht schwach aus unterschiedlichen Richtungen. Die Temperaturen steigen auf Höchstwerte zwischen 18 und 26 Grad Celsius.

Samstag: Sonne, Schauer und Gewitter

Am Samstag startet der Tag zunächst sonnig. Im Westen ziehen jedoch bereits am Vormittag dichtere Wolken und einzelne Schauer auf. Am Nachmittag ist von Vorarlberg bis Oberösterreich mit Schauern und Gewittern zu rechnen.

Im Süden und Osten bleibt es bis zum Abend meist trocken und sonnig. Der Wind weht mäßig, im Osten lebhaft aus Südost und dreht nördlich der Alpen auf West. Die Höchstwerte liegen zwischen 21 und 29 Grad Celsius.