10. Dezember 2012 | 07:55 Uhr

kälte_epa.jpg © EPA

Eisregen

Eisige Kälte auch in Nordgriechenland


Starker Eisregen in Thessaloniki. Nur 14 Grad auf der Sonneninsel Kreta.

Die Kältewelle in Europa hat auch den Norden Griechenlands erreicht. In der Region der Kleinstadt Florina herrschten am Montag in der Früh Temperaturen von minus fünf bis minus sieben Grad. Zahlreiche Straßen waren nur mit Schneeketten befahrbar. Das teilte am Montag das Nationale Wetteramt (EMY-HNMS) mit. In Athen schien dagegen die Sonne bei etwa elf Grad. Auf Kreta wurden Temperaturen um 14 Grad gemessen.

Wegen der vereisten Straßen blieben am Montag die Schulen in Florina geschlossen. Die kommenden zwei Tage werde dort Dauerfrost herrschen, hieß es. In der nordgriechischen Hafenstadt Thessaloniki kam es zu einem Verkehrschaos. Wegen Eisregens ereigneten sich mehrere Unfälle, wie die Polizei mitteilte.
 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen