15. März 2024 | 09:00 Uhr

Gewitter_Header.png © getty

Wetter-Wechsel

Auf sonnige 20 Grad folgt heftiges Gewitter

Erfahren Sie alles über die bevorstehenden Wetterveränderungen in Österreich und wie sie Ihr Wochenende beeinflussen könnten. 

Ein Wechselspiel der Elemente steht bevor, während sich das Wochenende in Österreich nähert. Zwischen milden Temperaturen und unbeständigen Bedingungen werden wir eine Vielzahl von Wetterphänomenen erleben. Hier ist ein detaillierter Blick darauf, was zu erwarten ist.

Gewittrige Schauer

Die Vorzeichen des bevorstehenden Wetterwechsels sind bereits am Freitagmorgen zu erkennen. Während der Südosten und entlang der Donau von Frühnebelfeldern gezeichnet sind, zeigt sich der Rest des Landes größtenteils sonnig und trocken. Doch schon bald ziehen Gewitterwolken über Vorarlberg auf und bis zum Mittag breiten sich gewittrige Schauer bis ins Tiroler Oberland aus. Am Abend erreichen sie das Innviertel und die Obersteiermark. In der Osthälfte des Landes bleibt es hingegen bei einem Mix aus Sonne und Wolken, trocken und mild bei Temperaturen zwischen 12 und 19 Grad.

Bewölkter und unbeständiger Samstag

Der Samstag verspricht keine wesentliche Besserung, da sich Wolken über den meisten Landesteilen ausbreiten und die Unbeständigkeit fortsetzen. Besonders entlang des Alpenhauptkamms und im Südosten wird es nass sein. Während sich im Südosten im Laufe des Tages die Wolken lichten und kurzzeitig die Sonne hervorbringt, bleibt es im Alpenhauptkammgebiet regnerisch. Blitze und Donner begleiten zeitweise das Wetter. Im Norden und Nordosten können vereinzelt Schauer auftreten, begleitet von lebhaftem Westwind. Die Temperaturen bewegen sich weiterhin zwischen 10 und 17 Grad.

Ein freundlicher Sonntag mit Ausnahmen

Der Sonntag bringt zunächst Trockenheit, aber nicht überall. Zwischen dem Salzkammergut und dem Wienerwald fallen noch vereinzelte Tropfen. Im Laufe des Tages wird das Wetter freundlicher, mit einem Mix aus Sonne und Wolken, während im Süden die Sonne dominiert. Im Westen verdichten sich die Wolken am Nachmittag jedoch zunehmend. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus westlichen Richtungen, und die Temperaturen bleiben mild zwischen 10 und 19 Grad.

Trüber Start in die neue Woche

Der Montag verspricht keinen strahlenden Beginn, sondern eher trübes Wetter. Von Vorarlberg bis zur Obersteiermark beginnt der Tag nass, und diese Bedingungen werden sich im Laufe des Tages kaum ändern. Höchstens im Nordosten könnte sich kurzzeitig die Sonne zeigen. Erst gegen späten Mittag lockert es sich zögerlich von Westen her auf. Der Wind bleibt schwach, und die Temperaturen sinken leicht auf Werte zwischen 9 und 17 Grad.