08. April 2024 | 13:00 Uhr

Winte_Header.png © getty

Temperatursturz

Auf Rekord-Hitze folgt das Winter-Comeback

Das Wetter in Österreich zeigt sich zum Wochenstart von einer sonnigen und warmen Seite. Doch eine Kaltfront bringt ab Dienstag einen Umschwung mit Schauern und sogar Schnee. 

Die kommende Woche beginnt mit angenehmem Wetter in Österreich, mit warmen Temperaturen und Sonnenschein. Jedoch steht ein Wetterumschwung bevor, der von einer Kaltfront eingeleitet wird. Diese bringt nicht nur Schauer, sondern lässt sogar Schnee in Teilen Österreichs fallen. 

Erst 29 Grad, dann kehrt Schnee zurück

Zum Wochenstart präsentiert sich das Wetter in Österreich von seiner sonnigen Seite. Vor allem im Vorfeld eines Tiefdrucksystems über dem Atlantik herrschen warme Temperaturen und verstärkter Südföhn. Die Sicht wird allerdings durch Saharastaub etwas beeinträchtigt. Erst mit dem Annähern eines Frontensystems von Westen her ändert sich das Wettergeschehen.

Der Montag beginnt mit viel Sonnenschein, lediglich vereinzelt lösen sich Frühnebelfelder auf. Im Laufe des Tages ziehen einige Wolken auf, jedoch bleibt es größtenteils trocken und freundlich. Besonders in den Nordalpen verstärkt sich der Südföhn, während im östlichen Flachland kräftiger Südostwind aufkommt. Die Temperaturen erreichen angenehme Höchstwerte zwischen 23 und 29 Grad.

Dienstag: Wechselhaftes Wetter mit Schauern

Am Dienstag zeigt sich die Sonne vor allem im östlichen Österreich noch häufig. Im Westen ziehen jedoch bereits Wolken auf, begleitet von vereinzelten Schauern. Diese breiten sich im Laufe des Tages entlang der Nordalpen aus, während es im Osten und Süden freundlich bleibt. Der Föhn sorgt weiterhin für mildes Wetter, mit Temperaturen zwischen 14 und 29 Grad.

Mittwoch: Schnee und Abkühlung

Der Mittwoch bringt eine markante Wetteränderung mit sich. Bewölkung und Regen dominieren das Bild, vor allem in höheren Lagen fällt Schnee. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 800 und 1.200 Metern, im Tagesverlauf steigt sie leicht an. Die Temperaturen sinken deutlich auf 8 bis 19 Grad und im Osten sowie Südosten bleibt es größtenteils trocken.

 

Donnerstag: Beruhigung und Sonnenschein

Am Donnerstag beruhigt sich das Wettergeschehen. Restwolken und Nebelfelder lösen sich auf, und die Sonne zeigt sich häufig. Ein paar harmlose Quellwolken können sich bilden, jedoch bleibt es insgesamt trocken. Der Wind lässt nach und die Temperaturen bewegen sich zwischen 15 und 24 Grad, wobei die höchsten Werte im Südwesten zu erwarten sind.