03. Mai 2013 | 06:47 Uhr

schnee_rts.jpg © rts

Mittlerer Westen

40 Zentimeter Neuschnee in USA

Ein Mai-Schneesturm hat im mittleren Westen für Stromausfälle gesorgt.

Ein Mai-Schneesturm von historischen Ausmaßen sucht derzeit den mittleren Westen der USA heim und hat Stromausfälle verursacht. Schneefall im Mai ist für die Region nicht selten, allerdings könnte der Rekord für Schneefall an einem Mai-Tag gebrochen worden sein. Wie der National Weather Service in La Crosse (Wisconsin) mitteilte, wurden in der Stadt Dodge Center (Minnesota) fast 40 Zentimeter Neuschnee gemessen.

Damit würde der seit dem 17. Mai 1890 bestehende Höchstwert von gut 30 Zentimeter deutlich übertroffen. Eine Bestätigung der Messung durch das Minnesota State Climate Extremes Committee stand zunächst noch aus. Unterdessen riet das Verkehrsamt Minnesotas von Reisen in die Region ab.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen