30. November 2023 | 09:00 Uhr

Wetter_Aktuell_Header.png © gettyimages

Wetter Aktuell

Hier fällt heute Schnee in Österreich!

Die aktuelle Wetterprognose für Donnerstag den 30.11 inklusive Live-Ticker mit den aktuellsten Updates – egal ob Sonnenschein, Regen oder Schnee!  

Burgenland

Von der Früh weg ist es dicht bewölkt, und am Vormittag schneit es im Südburgenland gelegentlich. Tagsüber sickert mildere Luft ein, immer öfter mischen sich ein paar Regentropfen dazu. Dabei kann es in Senken und Becken zu gefrierendem Niederschlag kommen. Der Wind weht schwach aus südlicher Richtung. Tageshöchsttemperaturen plus eins bis fünf Grad.

Kärnten

Am Donnerstag sind die Wolken dicht, und von Süden her kann am Vormittag allmählich leichter Schneefall auf Kärnten übergreifen. Tagsüber geht der Schneefall in tiefen Lagen immer öfter in Regen über. In schattigen Lagen ist dann auch Glätte durch gefrierenden Regen möglich. Später am Tag ziehen sich die Niederschläge nach Südosten zurück und klingen schließlich von Westen her wieder ab. Die Tageshöchstwerte liegen bei eins bis vier Grad.

Niederösterreich

Dichte Wolken dominieren ganztägig im Südwesten und Süden. Von Süden her setzt leichter Schneefall ein, im Tagesverlauf auch Schneeregen. In tiefen Lagen kommt es dabei vorübergehend auch zu gefrierendem Niederschlag. Der Wind kommt aus Nordost bis Südost und weht nur schwach. Tageshöchsttemperaturen minus zwei bis plus zwei Grad.

Oberösterreich

Heute liegt eine ausgedehnte und recht dichte Wolkenschicht über dem Land. Ab den Mittagsstunden wird speziell im Inn- und Mühlviertel leichter Schneefall häufiger. Unterhalb von 500 Metern ist auch Regen möglich, damit ist auch örtliche Glättebildung möglich. Im Rest des Landes kommt nur wenig Niederschlag an. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen minus zwei und plus zwei Grad.

Salzburg

Heute überwiegen von der Früh weg die Wolken. Zunächst ist es noch meist niederschlagsfrei, nur im Lungau können ein paar Schneeflocken fallen. Ab Mittag wird auch im nördlichen Mitterpinzgau sowie im Flach- und Tennengau leichter Schneefall häufiger. Unterhalb von 500 Metern ist auch Regen möglich, damit ist auch örtliche Glättebildung möglich. In den anderen Landesteilen bleibt es bei leicht föhnigen Bedingungen vielerorts trocken, hier kann zeitweise auch die Sonne durchschimmern. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen minus eins und plus zwei Grad.

Steiermark

Am Donnerstag überzieht uns eine Warmfront aus Südwest, damit wird es in allen Höhen deutlich milder. Morgens ist es allerdings überall noch frostig, die Temperaturen liegen zwischen eisigen -elf Grad in Bad Mitterndorf und -einem Grad im oststeirischen Riedelland. Vormittags kann es vom Oberen Murtal über die Weststeiermark und im Grazer Becken sowie im Südosten noch ein paar Schneeflocken geben, im Tagesverlauf steigt die Schneefallgrenze aber auf über 1000 Meter Seehöhe an, und der Schneefall geht allmählich in leichten Regen über. Im Norden ist es generell meist niederschlagsfrei, es bleibt aber auch hier ganztags dicht bewölkt. Dazu weht mäßiger Wind aus Süd bis West. Die Temperaturen in den Niederungen erreichen nachmittags tagsüber meist nur zarte Plusgrade.

Tirol

Mit einer Warmfront beginnt der Tag mit vielen Wolken und daher trüb, aber oft noch trocken. Leichter föhniger Einfluss dürfte den Niederschlag im Zentralraum um Innsbruck und im Unterland länger hinauszögern. Nachmittags wird der Schneefall zwischen Arlberg und Außerfern etwas kräftiger. Gleichzeitig wird aus Schneefall Schneeregen, Schneefallgrenze ansteigend gegen 1000 Meter oder darüber. Abends und nachts auf Freitag fällt auch im Unterninntal etwas Niederschlag und weiterer Anstieg der Schneefallgrenze, in windgeschützten Schattenzonen des Unterlandes kann der Regen auf den stark unterkühlten Böden gefrieren. Höchstwerte: minus eins bis plus drei Grad.

Vorarlberg

Mit einer Warmfront beginnt der Tag mit vielen Wolken und daher trüb. In der Früh schneit es noch leicht bis in die Niederungen. Im Laufe des Vormittags fällt im Rheintal und am Bodensee allmählich Schneeregen und schließlich Regen. Die Schneefallgrenze steigt im Tagesverlauf stetig an und liegt am Nachmittag bereits auf 1000 Meter und darüber, Tendenz ansteigend. Höchstwerte: null bis drei Grad.

Wien

Der Tag gestaltet sich trüb, zumeist noch niederschlagsfrei. Erst in der Nacht fallen dann erste Schneeflocken. Der Wind weht nur schwach aus Ost. Tageshöchsttemperaturen um plus zwei Grad. 

 15:00
 

Klagenfurt mit Schneefall

Derzeit kommt in Klagenfurt zu leichtem Schneefall mit Temperaturen um die null Grad. In Bregenz ist nach dem Schneefall nun leichter Schneeregen angesagt - die Temperatur liegt bei einem Grad.

 13:00
 

Stark bewölkt mit Schneeregen

Aktuell kommt es zu Schneeregen von Südwesten her. Über ganz Österreich befindet sich eine dichte Wolkendecke. Die Temperaturen liegen bei minus 4 bis plus 3 Grad.

 12:00
 

Bregenz mit leichtem Schneefall

In Bregenz kommt es aktuell zu leichtem Schneefall. Der Rest des Tages wird laut Prognose regnerisch mit Höchsttemperaturen von bis zu fünf Grad.

 11:00
 

Freitag Nacht kommt ein Tiefdruckzentrum

In der Nacht auf Freitag wird ein Tiefdruckzentrum über dem Alpenbogen positioniert, wodurch der Einfluss von Störungen in Österreich zunimmt. Es erwartet uns eine weitgehend wolkenverhangene Nacht mit Regen und Schnee. Die Schneefallgrenzen liegen im Norden etwa bei 1000 Metern, südlich der Alpen teilweise bei 2000 Metern. Der beträchtliche Temperaturunterschied führt zu einer unsicheren Prognose, insbesondere hinsichtlich der Gefahr von gefrierendem Niederschlag. Diese Gefahr ist besonders in Alpentälern und im Alpenvorland hoch. In den nördlichen Landesteilen ist vor allem in höheren Lagen mit Schneefall zu rechnen. Der Wind weht größtenteils schwach. Die nächtlichen Tiefsttemperaturen liegen zwischen minus vier und plus zwei Grad.

 10:00
 

Heute dichte Wolken, nur vereinzelt Lücken

Am heutigen Tag zeigen sich großflächig dichte Wolken mit nur vereinzelten Lücken. Im südlichen Bereich fällt zeitweise Regen, während aus westlicher Richtung vermehrt Schneefälle aufziehen. Entlang der Alpennordseite nimmt gegen Abend auch der Regenanteil zu, da mildere Luft in höheren Atmosphärenschichten hinzukommt. Bei anhaltend kalten Böen besteht die Möglichkeit von örtlichem Glatteis. Der Wind weht schwach bis mäßig aus den Richtungen Ost bis Süd. Die Tageshöchsttemperaturen bewegen sich zwischen minus zwei und plus vier Grad.

 09:00
 

Der aktuelle Wetter Live Ticker mit den neuesten Entwicklungen und Wetterbedingungen!