31. Oktober 2023 | 08:51 Uhr

Neuschnee in den Bergen © foto-webcam.eu

Wintereinbruch

Fotos zeigen: Hier liegt jetzt Neuschnee

Die Schneefallgrenze liegt vorübergehend an der Alpennordseite zwischen etwa 1.500 und 2.000m.

Heute ist es zunächst verbreitet bedeckt mit häufigem und vor allem im Süden auch ergiebigem Regen. Örtlich können die Niederschläge schauerartig verstärkt sein. Die Schneefallgrenze liegt vorübergehend an der Alpennordseite zwischen etwa 1.500 und 2.000m. Am Nachmittag gibt es ein paar Auflockerungen, insgesamt aber nur wenig Sonne. Im Norden bleibt es dann meist schon niederschlagsfrei, aber auch sonst nehmen die Intensitäten des Regens ab. Im Donauraum und im Osten bläst der Wind lebhaft aus West, sonst weht er eher schwach bis mäßig. Frühtemperaturen bei 5 bis 15 Grad, Tageshöchsttemperaturen meist zwischen 12 und 18 Grad.

Schneefallgrenze sinkt

Laut Wetter-Experten der "Unwetterzentrale Österreich" (uwz) sinkt heute die Schneefallgrenze sinkt aber allmählich unter 1.500 m ab.

 

 

 

Hier liegt jetzt Schnee

In der Nacht auf Dienstag und heute in der Früh gab es bereits Schneeflocken etwa in Stuben am Arlberg (1.410 m), rund um Lech am Arlberg (1.444 m) und auch in Obertauern, wie Webcam-Bilder vom Hitel Seekarhaus auf 1.800 m zeigen.

Neuschnee in den Bergen © foto-webcam.eu

Neuschnee in den Bergen © foto-webcam.eu

Auch Ö3-Meteorologe Sigi Fink postete heute Schnee-Webcam-Bilder vom Arlberg. Er prognostiziert, dass die Schneefallgrenze am Freitag allmählich auf 1.200 bis 800m, also in manche Täler, sinken wird. 

 

So wird das Wetter am Mittwoch

In südlichen Beckenlagen sowie inneralpin gibt es am Mittwoch anfangs ein paar Nebel- und Hochnebelfelder, in Ober- und Niederösterreich ziehen noch ein paar Restwolken durch. Davon abgesehen überwiegt der Sonnenschein, zumindest solange, bis im Laufe des Nachmittages von Südwesten her ein Schirm hoher Wolken aufzieht. Der Wind weht im Osten zunächst noch schwach bis mäßig aus West, sonst dreht der er bald auf Südost bis Süd, im Westen wird es dann wieder föhnig. Frühtemperaturen meist 2 bis 10 Grad, Tageshöchsttemperaturen 12 bis 18 Grad.