Es gibt neue Nachrichten
Die aktuellen Temperaturen der Landeshauptstädte
(Daten von 18:00 Uhr)
09. Jänner 2020 10:59
Unfassbare minus 66 Grad auf Grönland
© scinexx.de

Neuer Kälte-Rekord

Unfassbare minus 66 Grad auf Grönland

Kalt, kälter, Grönland.

Während 2019 das wärmste Jahr in Australien seit Beginn der Aufzeichnungen, wie das Amt für Wetterkunde in seinem jährlichen Klimabericht erklärte, ist, wurde in Grönland ein neuer Kälte-Rekord aufgestellt: minus 66 Grad.

Auf der Forschungsstation Summit

Auf der Forschungsstation Summit auf Grönland zeigte das Thermometer sagenhafte minus 66 Grad. Bislang lag der Wert bei minus 65,9 Grad. Am 9. Jänner 1954 wurde dieser Wert ebenfalls auf Grönland erzielt.

In Österreich kein Winter in Sicht

In Grönland ist der wirkliche Bibber-Winter, in Australien wurden Werte von plus 48,9 Grad gemessen und in Österreich wankt das Wetter. Während in den Bergen Schnee bereits liegt, muss in den Niederungen auf die weiße Pracht gewartet werden.

Freitag: Sonne-Wolken-Mix

Über dem Bodensee, im Donautal sowie über den Niederungen im Osten, am Alpenostrand und generell im Grazer Becken liegen am Vormittag verbreitet Nebel oder Hochnebel. Abseits der typischen Nebelregionen startet der Tag jedoch sonnig. Nachmittags kann sich schließlich auch in Becken und Tälern immer öfters die Sonne behaupten. Erst gegen Abend werden die Wolken im Westen neuerlich dichter und zumindest leichter Regen oder Schneefall setzen ein. Die Schneefallgrenze liegt zunächst noch über 2.000 m Seehöhe. Mit mäßig auffrischendem Westwind ziehen schließlich im Tagesverlauf nördlich des Alpenhauptkammes ein paar dichtere Wolken durch. Den meisten Sonnenschein gibt es im Süden. Die Frühtemperaturen liegen bei minus 4 bis plus 1 Grad, die Höchstwerte bei 4 bis 11 Grad.

Das Wochenende: Viel Sonne

Der Samstag verläuft mit zunehmendem Hochdruckeinfluss in großen Teilen sonnig. Im Speziellen in den Bergen. In den Becken und Tälern bleibt die feucht-kühle Grundschicht zurück und Nebel und Hochnebel können sich in den ersten paar Stunden halten. Im Verlauf des Tages kommt aber die Sonne in den meisten Regionen durch und bleibt auch für einige Zeit. Der Wind bleibt schwach, im östlichen Flachland und im Wienerwald kommt der Wind aus Nordwest und West und kann mäßig sein. Tageshöchsttemperaturen zwischen 3 und 9 Grad.

Am Sonntag ist auch sehr viel Sonnenschein. Die Niederungen liegen zwar anfangs unter einer Nebeldecke, in den meisten Fällen kommt die Sonne tagsüber jedoch durch. Der Wind ist schwach, in den Bergen mäßig. Höchsttemperaturen: 1 bis 9 Grad.




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Der von Norden her wehende Föhn auf der Südseite der Alpen; allgemein weniger deutlich ausgeprägt als der Südföhn, der auf der Alpennordseite von Süden her wehende Föhn. Innsbruck hat an nur durchschnittlich drei Tagen pro Jahr Nordföhn, dagegen an 53 Tagen Südföhn.
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum