Freitag, 29. August 2014
Unwetter

Wetter-Lexikon: Luftfeuchtigkeit

L

LLJ La Niña Labile Luftschichtung Labradorstrom Ladungsschweiß Laminar Landregen Landwind Langwellige Strahlung Latente Wärme Lee Leewellen Lenticularis Lostage Luft Luftdruck Luftdrucktendenz Luftfeuchtigkeit

Luftfeuchtigkeit

Wasserdampfgehalt der Luft, angegeben als Dampfdruck (in Hectopascal), als relative Feuchtigkeit (in Prozent), absolute Feuchtigkeit (in Gramm Wasserdampf pro Kubikmeter Luft), als Mischungsverhältnis (in Gramm Wasserdampf pro Kilogramm trockener Luft), spezifische Feuchtigkeit (in Gramm Wasserdampf pro Kilogramm feuchter Luft), als Taupunkt bzw. Taupunktsdifferenz (in Grad Celsius). Die Luft kann bei einer bestimmten Temperatur nur eine bestimmte Menge Wasserdampf aufnehmen (''Sättigung''); je höher die Temperatur der Luft, umso mehr Wasserdampf kann sie aufnehmen. Bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 100% ist die Luft mit Wasserdampf gesättigt; überschüssiger Wasserdampf kondensiert zu Tröpfchen. Absolut trockene Luft (0%) kommt selbst über Wüsten mit sehr tiefer Temperatur nicht vor. Im Wetterdienst wird hauptsächlich der Taupunkt bzw. die Taupunktsdifferenz als Maß für die Luftfeuchtigkeit verwendet.
Luftloch Luftmasse Luftschichtung Luftspiegelung Lufttemperatur Luftwogen Luv