10. Mai 2016 | 10:28 Uhr

tornado60.jpg © AFP
tornado88.jpg © AFP
tor10.jpg © AFP

Unwetter

Mehrere Tote bei Tornados in den USA

Wirbelstürme erfassten einen Bus und schleuderten ihn in einen Baum.

Durch Tornados sind im US-Bundesstaat Oklahoma nach Angaben von Behörden und Medien mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen.

Ein lokaler Fernsehsender berichtete, in der Nähe der Stadt Elgin habe es am Montag "starken Wind und Hagelkörner so groß wie Grapefruits" gegeben.

In der Nähe von Stillwater wurden Gebäude abgedeckt, ein leerer Bus wurde durch die Luft gewirbelt und landete in einem Baum.

Die Stürme entwurzelten Bäume und kippten Wohnmobile um. Der Fernsehsender CNN berichtete über mindestens zwei Tote. Nach Angaben örtlicher Medien wurden außerdem mehrere Menschen vermisst.

Videos zeigen spektakuläre Bilder:

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen