18. Dezember 2019 | 23:19 Uhr

Warmer Dezember Winter Wahnsinn warm Föhn Wien Christkindlmarkt Doris Wolf © TZOE/Artner

Mini-Frühling vor Weihnachten

Wetter-Irrsinn! 21 Grad im Advent

Föhnwahnsinn in Österreich. Temperaturen wie im Frühling. Wärmster Advent aller Zeiten.

Rekord-Temperaturen nur ein paar Tage vor Weihnachten in ganz Österreich. Spitzenreiter war Feldkirch in Vorarlberg mit 21 Grad: „In einer Jacke kommt man hier ins Schwitzen“, so Andreas Feuerstein, Leiter der Kommunikation Stadtkultur Feldkirch, zu ÖSTERREICH. „Bei 21 Grad braucht man keinen Glühwein mehr, um sich aufzuwärmen. Ein weißer Sommerspritzer wäre da passender“, lacht er.

Auch die Wetterstation am Flughafen in Salzburg verzeichnete diese Woche Rekorde. Dienstag landeten Passagiere bei über 20 Grad Außentemperatur. Mallorca-Feeling statt Winterzauber.

Temperaturen wie im Mai, und das Ende Dezember. Laut Meteorologen der wärmste 17. Dezember am Flughafen in Salzburg aller Zeiten: „Die Passagiere genießen das Wetter“, sagt Salzburgs Flughafen-Sprecher Alexander Klaus.

Positiver Nebenaspekt: „Die Schneeräumer am Airport haben derzeit nichts zu tun – obwohl sie vor Tagen noch schwer im Einsatz waren“, sagt Klaus.
Sonnen-Skilauf. Sonnenskilauf statt Frost-Frust in den Skigebieten: Auf der Sonnenterrasse des Krazy Kanguruh in St. Anton am Arlberg von Olympiasieger Mario Matt feierten die Gäste gestern leicht bekleidet vor traumhafter Kulisse. „Es ist warm und der Himmel strahlend blau. Und trotzdem liegt Schnee. Das ist schon besonders“, sagt Olympiasieger Mario Matt zu ÖSTERREICH.

Rosi's Sonnwendstubn

Hitz’ in Kitz

Auch in Kitz­bühel begeistert das Warm-Wetter. Vor Rosi’s Sonnberg­stuben sitzen sie auf der Sonnenterrasse bei einem Gläschen Rotwein. „Es ist gerade unglaublich warm hier“, sagt Chefin Rosi Schipflinger.
Die singende Wirtin weiß aber, dass Jo-Jo-Wetter angesagt ist: „Fürs Wochenende ist wieder Neuschnee angesagt. Darüber freuen wir uns natürlich.“

Überall grüne Weihnachten: Nur Innsbruck könnte angezuckert sein

Die Wahrscheinlichkeit für weiße Weihnachten ist heuer gleich null: „Es ist deutlich zu warm. Nur in Innsbruck könnte es Schneefall in Tallagen geben“, so Meteorologe Clemens Diermair von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik zu ÖSTERREICH. Kommendes Wochenende wird es allerdings eine deutliche Wetterumstellung geben. Es wird vorübergehend merklich kühler, und es wird regnen.

Bisher mildester Dezember bei uns

Das könnte der wärmste Winter aller Zeiten werden. Und tatsächlich: Laut den neuesten Berechnungen der US-Wetterbehörde NOAA soll der diesjährige Winter der wärmste seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1881 werden. Die NOAA-Computermodelle sagen für die Monate Dezember bis Februar 2020 zwei bis drei Grad wärmere Temperaturen als in den bereits recht warmen Wintern zwischen 1999 bis 2010 voraus. Meteorologe Clemens Biermair von der ZAMG bestätigt gegenüber ÖSTERREICH: „So warme Temperaturen hat es in der Vergangenheit selten gegeben.“ Die bisher wärmsten Winter gab es bei uns 1989 und 2006/2007. Es hatte eine Durchschnittstemperatur von 4,4 Grad. Jetzt könnten es 5 Grad werden.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen