29. September 2015 | 07:15 Uhr

wcpy1.jpg

Tages-Prognose

Wetter heute: Sonne und Wolken, meist trocken


Tages-Prognose: So wird das Wetter heute in Ihrem Bundesland.

Im Westen und Südwesten scheint oft die Sonne. Im übrigen Österreich zeigt sich zunächst noch zeitweise die Sonne. Ab dem späten Vormittag tauchen allerdings immer mehr Wolken auf. Die meisten Wolken gibt es im Bergland Ober- und Niederösterreichs sowie in der Obersteiermark, dort lässt sich die Sonne nur zwischendurch und kurz blicken. Der Wind kommt schwach bis mäßig, im Alpenvorland und im Osten auch lebhaft aus Nordwest bis Ost. Am Morgen umspannen die Temperaturen 0 bis 11 Grad, örtlich ist inneralpin und im Süden leichter Frost möglich, tagsüber sind die Temperaturen zwischen 10 und 18 Grad angesiedelt.

>> Biowetter: So wirkt sich das Wetter heute auf Ihr Wohlbefinden aus

So wird das Wetter heute in Ihrem Bundesland:

Wien
Bis zum Vormittag überwiegt recht sonniges Wetter. Dann machen sich einige Wolkenfelder bemerkbar, zu Regenschauern kommt es aber nicht. Der Wind bläst mäßig aus Nordwest bis Nordost. Die Tiefsttemperaturen betragen 9 Grad, die Tageshöchsttemperaturen 16 Grad.


Niederösterreich
Im Bergland des Most- und Industrieviertels ziehen immer wieder Wolken vorüber, es bleibt aber von ein paar Regentropfen abgesehen meist trocken. Sonst überwiegt vorerst der Sonnenschein, ab dem späten Vormittag ziehen allerdings Wolken auf. Der Wind kommt schwach bis mäßig, im Alpenvorland und in den östlichen Landesteilen auch lebhaft aus Nordwest bis Nordost. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 4 und 10 Grad, die Nachmittagstemperaturen zwischen 12 und 17 Grad.

Burgenland
Während der ersten Tageshälfte steht häufiger Sonnenschein auf dem Programm. Dann ist mit einigen Wolkenfeldern zu rechnen, es bleibt aber trocken. Der Wind weht mäßig, stellenweise auch lebhaft aus Nordwest bis Nord. Von in der Früh 8 bis 11 Grad steigen die Temperaturen bis zum Nachmittag auf 14 bis 18 Grad.

Steiermark
Am Dienstag oft trüb durch Hochnebel und tiefe Wolken. Es bleibt aber durchwegs trocken, sonnige Auflockerungen sind aber nur von kurzer Dauer. Diese sind am ehesten vom Mur- Mürztal bis in den Süden möglich. Der Nordostwind bleibt spürbar, lässt aber deutlich nach. Frühwerte 3 bis 10 Grad, Tageshöchsttemperaturen 11 bis 16 Grad.

Oberösterreich
Am Dienstag können sich Hochnebelfelder im Flachland hartnäckiger erweisen, am Nachmittag sollte sich aber öfter die Sonne durchsetzen. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus östlichen Richtungen. Frühtemperaturen: 3 bis 10 Grad, Höchstwerte: 11 bis 16 Grad.

Salzburg
Der Dienstag bringt anfangs einige Nebel- und Hochnebelfelder, welche sich aber im Tagesverlauf allmählich lichten. Der Lungau startet meist von Beginn an sonnig, aber frostig. Der Wind weht mäßig, teils lebhaft aus Nordost bis Ost. Frühwerte: -2 bis 7 Grad, Höchsttemperaturen: 10 bis 15 Grad. Später ziehen im Süden hohe Wolken auf.

Kärnten
In Kärnten beginnt der Tag meist wieder gering bewölkt, Nebel- oder Hochnebelfelder lösen sich rasch auf. Im Tagesverlauf ziehen aber von Osten ausgedehnte Wolken auf, welche die Sonne allmählich verdecken können. Es bleibt aber trocken. Nach einer kalten Nacht mit Tiefstwerten zwischen -1 und 5 Grad steigen die Temperaturen tagsüber auf maximal 10 bis 15 Grad.

Tirol
Am Morgen liegt vor allem im Unterland stellenweise hochnebelartige Bewölkung, die aber am Vormittag bald verschwindet. Ansonsten scheint in Nordtirol von der Früh weg die Sonne und nach einem herbstlich kühlen Start wird es bald wärmer. Der kühle Ost- bis Nordostwind bleibt vor allem am Alpennordrand zwischen Außerfern und Kaiserwinkel ein Thema. In Süd- und Osttirol gibt es einige Nebelfelder am Morgen, im Tagesverlauf ziehen zudem von Südosten her über Gipfelniveau einige Wolken auf. Insgesamt sollte es aber auch hier recht sonnig sein. Tiefstwerte: 1 bis 5 Grad. Höchstwerte: 13 bis 16 Grad.

Vorarlberg
Wenig Änderung: Am Morgen ist es erneut herbstlich kühl mit einigen Nebelfeldern rund um den Bodensee und im Bregenzerwald. Am Vormittag setzt sich überall die Sonne durch. Nennenswerte Wolken gibt es nicht. Einzig der kalte Nordostwind macht sich weiterhin störend bemerkbar. In windgeschützten Lagen wird es erneut angenehm mild. Tiefstwerte: 1 bis 6 Grad. Höchstwerte: 14 bis 17 Grad.