02. November 2016 | 06:50 Uhr

rain45.jpg © TZ ÖSTERREICH (Archiv)

Prognose

Wetter heute: Kaltfront bringt Regen

Die Tages-Vorschau: So wird das Wetter heute in Ihrer Region.

Im Süden gibt es bis zum Vormittag in den Tälern und Becken einige Nebelfelder. Sonst scheint hier noch oft die Sonne. Erst ab dem späten Nachmittag werden die Wolken langsam dichter. Sonst nimmt von anfänglichen Auflockerungen abgesehen die Bewölkung rasch zu und Regen setzt ein. Die Schneefallgrenze sinkt von 1500 bis 1800m Seehöhe am Vormittag bis zum Abend auf 900 bis 1400m Seehöhe ab. Der Wind weht im Süden schwach bis mäßig, sonst mäßig bis lebhaft aus Südwest bis Nord. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 0 und 11 Grad, die Nachmittagstemperaturen zwischen 6 und 16 Grad.

So wird das Wetter heute in Ihrer Region

Wien
Anfangs kann es kurzzeitig noch ein paar Wolkenlücken geben. Insgesamt nimmt die Bewölkung aber rasch zu und vom späten Vormittag bis zum mittleren Nachmittag regnet es wiederholt. Danach lockert es wieder ein wenig auf. Der Wind bläst zeitweise lebhaft aus West bis Nordwest. Die höchsten Temperaturen von 11 Grad sind schon vor dem Einsetzen des Regens erreicht, danach hat es um die 8 Grad.

Niederösterreich
Anfangs zeigt sich vor allem im Industrieviertel noch zeitweise die Sonne. Generell tauchen aber rasch von Nordwesten her kompakte Wolkenfelder auf, die nachfolgend auch Regen bringen. Die Schneefallgrenze sinkt von vormittags 1600m Seehöhe bis zum Abend auf 1100 bis 900m Seehöhe ab. Zum Abend hin lockert es dann wieder im Norden auf. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus West bis Nordwest. Die Frühtemperaturen betragen 5 bis 10 Grad, maximal werden es 7 bis 14 Grad, bevor es im Tagesverlauf von Norden her schon wieder abkühlt.

Burgenland
Zunächst gibt es Nebelfelder aber auch gebietsweise noch Sonne. Im Norden ziehen rasch Wolken auf, dazu setzt ab dem späten Vormittag Regen ein. Am Nachmittag erreichen die Regenwolken auch den Süden. Der Wind aus Südwest bis Nordwest weht im Süden schwach bis mäßig, im Norden mäßig bis lebhaft. Am Morgen liegen die Temperaturen bei 1 bis 7 Grad, maximal werden 12 bis 16 Grad erreicht.

Steiermark
In der nördlichen Obersteiermark verdichten sich die Wolken bald und man muss bereits am Vormittag mit ein paar Regenschauern rechnen. Schnee fällt zunächst nur über 1600m. Am Nachmittag werden die Schauer häufiger und allmählich kann es bis auf etwa 1000m herab schneien. Südlich der Mur-Mürz-Furche bleibt es hingegen meist den ganzen Tag trocken und erst am Abend sind einzelne Regenschauer möglich. Nach Nebelauflösung zeigt sich hier im Tagesverlauf sogar länger die Sonne. Frühtemperaturen 0 bis 5 Grad, Maxima von Nord nach Süd 8 bis 15 Grad.

Oberösterreich
Am Mittwoch ist es von Beginn an bedeckt. Am frühen Vormittag beginnt es fast überall zu regnen. Tagsüber regnet es zeitweise leicht bis mäßig stark, nur im Mühlviertel ist der Nachmittag meist schon wieder trocken und hier können die Wolken auch etwas auflockern. Kalter Wind frischt auf und die Schneefallgrenze sinkt am Nachmittag auf 1000 m Seehöhe. Am Morgen 3 bis 7 Grad, Höchstwerte von 7 bis 11 Grad.

Salzburg
Am Mittwoch ist es von Unken über den Flachgau bis ins Salzkammergut von Beginn an bedeckt, hier beginnt es ab den mittleren Vormittag zu regnen. Inneralpin kann es bis Mittag trocken bleiben, aber auch dort werden die Wolken rasch dichter. Am Nachmittag ist es überall grau und es regnet zeitweise leicht bis mäßig stark. Kalter Wind frischt auf und die Schneefallgrenze sinkt am Nachmittag auf 1000 m Seehöhe. Am Morgen -1 bis 7 Grad, Höchstwerte von 7 bis 11 Grad.

Kärnten
In der Früh gibt es im Klagenfurter Becken sowie in den Tälern Oberkärntens wieder Frühnebel, welcher sich besonders in den östlichen Landesteilen nur zögerlich auflöst. Außerhalb der Nebelregionen ist es zunächst sonnig. Am Nachmittag ziehen dann von Norden langsam Wolken auf, welche am Abend vereinzelt für kurze Regenschauer sorgen können. Tiefstwerte 0 bis 4 Grad, Tageshöchsttemperaturen 9 bis 14 Grad.

Tirol
Wetterumschwung: Am längsten trocken und zeitweise sonnig bleibt es in Hauptkammnähe zwischen Reschen und Hintertux. Ansonsten startet der Tag zum Teil mit Nebel, im Laufe des Vormittags werden auch abseits des Nebels die Wolken allmählich zahlreicher und vom Außerfern bis zum Kaiserwinkel beginnt es zu regnen. Bis zum Abend breitet sich der Regen in Richtung Inntal, zum Donnerstag auch bis zum Hauptkamm aus, dazu lebt der Wind in den Tälern zeitweise stark böig auf. Am Abend liegt die Schneefallgrenze zwischen 900 (Außerfern) und 1800 (Hauptkamm) Meter. In Osttirol nimmt die Bewölkung zwar auch zu, mit auflebendem Tauernwind bleibt es hier in den meisten Regionen trocken. Tiefstwerte: 2 bis 5 Grad, Höchstwerte: 8 bis 13 Grad.

Vorarlberg
Wetterwechsel: Von Norden her trübt sich der Himmel immer mehr ein und es beginnt leicht zu regnen. Im Montafon bleibt es am Vormittag noch aufgelockert bewölkt und trocken. Im Laufe des Nachmittags wird es überall trüb und zeitweise nass. Die Schneefallgrenze sinkt bis zum Abend gegen 1000 Meter, in der Nacht zum Donnerstag sogar noch knapp darunter. Tiefstwerte: 4 bis 7 Grad, Höchstwerte: 8 bis 11 Grad.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen