08. Juni 2020 | 06:25 Uhr

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Starkregen und Gewitter

Unwetter-Warnung für Teile Österreichs

Das Wetter bleibt turbulent. Auch heute Montag muss man mit Starkregen und Gewittern rechnen.

Ein stabil sonniges und warmes Wetter ist bis auf Weiteres nicht in Sicht.  In weiten Teilen des Landes gibt es am Montag Regen, am häufigsten im Südwesten und Süden. Etwas wetterbegünstigt sind der Norden und Osten, hier kommt zumindest zeitweise die Sonne hervor und es bleibt oft trocken. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nordost. Tiefstwerte liegen bei acht bis 15 Grad, Tageshöchsttemperaturen 15 bis 22 Grad.
 
Besonders im Süden Österreichs kommen große Regenmengen zusammen – es gilt eine Wetterwarnung. 

Unbenannt-1.jpg

Die Prognose im Detail

Wien: In weiten Teilen des Landes überwiegen die Wolken und schaueranfälliges Wetter, wobei es am häufigsten im Südwesten und Süden regnet. Etwas wetterbegünstigt sind der Norden und Osten, hier kommt zumindest zeitweise die Sonne hervor und es bleibt oft trocken. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nordost. Tiefstwerte 8 bis 15 Grad, Tageshöchsttemperaturen 15 bis 22 Grad.
 
Niederösterreich: In weiten Teilen des Landes überwiegen die Wolken und schaueranfälliges Wetter, wobei es am häufigsten im Südwesten und Süden regnet. Etwas wetterbegünstigt sind der Norden und Osten, hier kommt zumindest zeitweise die Sonne hervor und es bleibt oft trocken. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nordost. Tiefstwerte 8 bis 15 Grad, Tageshöchsttemperaturen 15 bis 22 Grad.
 
Burgenland: In weiten Teilen des Landes überwiegen die Wolken und schaueranfälliges Wetter, wobei es am häufigsten im Südwesten und Süden regnet. Etwas wetterbegünstigt sind der Norden und Osten, hier kommt zumindest zeitweise die Sonne hervor und es bleibt oft trocken. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nordost. Tiefstwerte 8 bis 15 Grad, Tageshöchsttemperaturen 15 bis 22 Grad.
 
Oberösterreich: In weiten Teilen des Landes überwiegen die Wolken und schaueranfälliges Wetter, wobei es am häufigsten im Südwesten und Süden regnet. Etwas wetterbegünstigt sind der Norden und Osten, hier kommt zumindest zeitweise die Sonne hervor und es bleibt oft trocken. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nordost. Tiefstwerte 8 bis 15 Grad, Tageshöchsttemperaturen 15 bis 22 Grad.
 
Steiermark: In weiten Teilen des Landes überwiegen die Wolken und schaueranfälliges Wetter, wobei es am häufigsten im Südwesten und Süden regnet. Etwas wetterbegünstigt sind der Norden und Osten, hier kommt zumindest zeitweise die Sonne hervor und es bleibt oft trocken. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nordost. Tiefstwerte 8 bis 15 Grad, Tageshöchsttemperaturen 15 bis 22 Grad.
 
Kärnten: In weiten Teilen des Landes überwiegen die Wolken und schaueranfälliges Wetter, wobei es am häufigsten im Südwesten und Süden regnet. Etwas wetterbegünstigt sind der Norden und Osten, hier kommt zumindest zeitweise die Sonne hervor und es bleibt oft trocken. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nordost. Tiefstwerte 8 bis 15 Grad, Tageshöchsttemperaturen 15 bis 22 Grad.
 
Salzburg: In weiten Teilen des Landes überwiegen die Wolken und schaueranfälliges Wetter, wobei es am häufigsten im Südwesten und Süden regnet. Etwas wetterbegünstigt sind der Norden und Osten, hier kommt zumindest zeitweise die Sonne hervor und es bleibt oft trocken. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nordost. Tiefstwerte 8 bis 15 Grad, Tageshöchsttemperaturen 15 bis 22 Grad
 
Tirol: In weiten Teilen des Landes überwiegen die Wolken und schaueranfälliges Wetter, wobei es am häufigsten im Südwesten und Süden regnet. Etwas wetterbegünstigt sind der Norden und Osten, hier kommt zumindest zeitweise die Sonne hervor und es bleibt oft trocken. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nordost. Tiefstwerte 8 bis 15 Grad, Tageshöchsttemperaturen 15 bis 22 Grad.
 
Vorarlberg: In weiten Teilen des Landes überwiegen die Wolken und schaueranfälliges Wetter, wobei es am häufigsten im Südwesten und Süden regnet. Etwas wetterbegünstigt sind der Norden und Osten, hier kommt zumindest zeitweise die Sonne hervor und es bleibt oft trocken. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nordost. Tiefstwerte 8 bis 15 Grad, Tageshöchsttemperaturen 15 bis 22 Grad.