21. November 2018 | 19:30 Uhr

hubschrauber.jpg © APA

In Tirol

Unfall-Tragödie: Erster Skitoter in dieser Saison

54-jähriger Pole stieß mit Landsmann zusammen und kam zu Sturz.

Ein 54-jähriger Pole ist am Mittwoch beim Skifahren in Obergurgl in Tirol (Bezirk Imst) tödlich verunglückt. Der Mann stieß laut Polizei bei der Abfahrt aus unbekannter Ursache mit einem 51-jährigen Landsmann zusammen. Beide kamen daraufhin zu Sturz. Die Reanimation durch einen Notarzt blieb erfolglos. Der 51-Jährige wurde verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Zams geflogen.

Die beiden Männer waren Teil einer polnischen Skigruppe. Der Unfall hatte sich im Bereich Festkogel ereignet.