27. Juni 2014 | 12:53 Uhr

donauinsel.jpg © TZOe Fuhrich

Details für alle Tage

Das Wetter zum Donauinselfest 2014

Die detailgenaue Prognose für alle Tage und: Ab wann Sie einen Regenschirm brauchen.

11 Bühnen, 19 Themeninseln, 600 Stunden Programm und 2000 Künstler. Seit Freitag steigt auf der Wiener Donauinsel Europas größtes Freiluftspektakel. Hunderttausende Besucher strömen zu Revolverheld, Cro oder Milow. Und alle haben eine Frage: Wie wird das Wetter?

Kurz gesagt: Das Donauinselfest beginnt sonnig und sommerlich warm, endet aber im gewittrigen Regenschauer! Am Freitag und Samstag können Sie den Schirm aber noch zu Hause lassen.

Diashow: 31. Donauinselfest: Das Programm

31. Donauinselfest: Das Programm
Samstag, 28. Juni, 20.15 Uhr, Schlager & Oldies Insel: Franky Leitner
31. Donauinselfest: Das Programm
Samstag, 28. Juni, 17.00 Uhr, Ö3-Festinsel: Wir4
31. Donauinselfest: Das Programm
Samstag, 28. Juni, 17.15 Uhr, Schlager & Oldies Insel: Hannah
Diashow
Samstag, 28. Juni, 18.00 Uhr, Arbeitswelt-Insel: James Cottriall
31. Donauinselfest: Das Programm
Samstag, 28. Juni, 18.00 Uhr, FM4 Insel: I-Wolf & The Cha
31. Donauinselfest: Das Programm
Samstag, 28. Juni, 18.20 Uhr, Ö3 Festinsel: Monika Ballwein & Band
31. Donauinselfest: Das Programm
Samstag, 28. Juni, 18.30 Uhr, Schlager & Oldies Insel: Gilbert
31. Donauinselfest: Das Programm
Samstag, 28. Juni, 19.40 Uhr, Ö3 Festinsel: Count Basic
31. Donauinselfest: Das Programm
Samstag, 28. Juni, 19.45 Uhr, Schlager & Oldies Insel: Francine Jordi
31. Donauinselfest: Das Programm
Samstag, 28. Juni, 20.00 Uhr, Arbeitsweltinsel: Andy Lee Lang
31. Donauinselfest: Das Programm
Samstag, 28. Juni, 20.45 Uhr, FM4 Insel: 3 Feet Smaller
31. Donauinselfest: Das Programm
Samstag, 28. Juni, 21.00 Uhr, Ö3 Festinsel: The Commodores
31. Donauinselfest: Das Programm
Samstag, 28. Juni, 21.00 Uhr, Schlager & Oldies Insel: Les Humphies Singers
31. Donauinselfest: Das Programm
Samstag, 28. Juni, 21.00 Uhr, Electronic Music Insel: Sander van Doorn
31. Donauinselfest: Das Programm
Samstag, 28. Juni, 21.00 Uhr, Kulturinsel: HMBC Holstuonarmusigbigbandclub
Kopie von 31. Donauinselfest: Das Programm
Samstag, 28. Juni, 22.00 Uhr, FM4 Insel: I-Wolf & Friends
Stefanie Werger
Samstag, 28. Juni, 22.15 Uhr, Schlager & Oldies Insel: Stefanie Werger & Band
Kopie von 31. Donauinselfest: Das Programm
Sonntag, 29. Juni, 15.30 Uhr, Schlager & Oldies Insel: Franky Leitner
31. Donauinselfest: Das Programm
Samstag, 28. Juni, 22.30 Uhr, Arbeitswelt-Insel: Hot Pants Road Club
31. Donauinselfest: Das Programm
Sonntag, 29. Juni, 17.15 Uhr, Schlager & Oldies Insel: Johannes Spanner
31. Donauinselfest: Das Programm
Sonntag, 29. Juni, 17.30 Uhr, Ö3 Festinsel: Anna F.
Allessa
Sonntag, 29. Juni, 17.30 Uhr, Schlager & Oldies Insel: Allessa
31. Donauinselfest: Das Programm
Sonntag, 29. Juni, 18.30 Uhr, Ö3 Festinsel: Julian LePlay
31. Donauinselfest: Das Programm
Sonntag, 29. Juni, 18.30 Uhr, Schlager & Oldies Insel: Simone & Charly Brunner
31. Donauinselfest: Das Programm
Sonntag, 29. Juni, 19.45 Uhr, Ö3 Festinsel: Rita Ora
31. Donauinselfest: Das Programm
Sonntag, 29. Juni, 20.15 Uhr, Kulturinsel: Ernst Molden Trio "Ho Rugg"
3
Sonntag, 29. Juni, 19.45 Uhr, Ö3 Festinsel: Adel Tawil
31. Donauinselfest: Das Programm
Sonntag, 29. Juni, 20.30 Uhr, Electronic Music Insel: Global Deejays
Nik P.: Seine schönsten Bilder
Sonntag, 29. Juni, 21.00 Uhr, Schlager & Oldies Insel: Nik P & Band
31. Donauinselfest: Das Programm
Sonntag, 29. Juni, 21.00 Uhr, FM4 Insel: Bilderbuch
Conchita Wurst rockte die "Stonewall-Gala"
Sonntag, 29. Juni, 22.20 Uhr, Ö3 Festinsel: Conchita Wurst
Cro
Sonntag, 29. Juni, 22.30 Uhr, Ö3 Festinsel: Cro
kosheen.jpg
Sonntag, 29. Juni, 22.30 Uhr, FM4 Insel: Kosheen
DJ Tom Snow
Sonntag, 29. Juni, 22.30 Uhr, Electronic Music Insel: Tom Snow
Kaiser Franz Josef
Sonntag, 29. Juni, 23.00 Uhr, Insel der Menschenrechte: Kaiser Franz Josef

Das Wetter am Samstag:
Über der Donauinsel scheint bis zum Abend überwiegend die Sonne. Quellwolken, die sich um die Mittagszeit bilden, bleiben harmlos. Auch einzelne gewittrige Regenschauer, die nachmittags vom südlichen Bergland auf die Stadt zu steuern, erreichen die Stadtgrenze kaum. Der Wind weht mäßig aus Südost bis Süd. Die Frühtemperaturen liegen um 15 Grad, die Tageshöchsttemperaturen um 29 Grad.

donauinselwetter_samstag.jpg © wetter.at

Das Wetter am Sonntag:
Bis in den Nachmittag hinein gibt es noch einmal viel Sonnenschein. In der Folge steigt jedoch die Gewitterneigung deutlich und bis zum Abend ist verbreitet mit zum Teil kräftigen Gewittern zu rechnen, die sich auch in der Nacht auf Montag fortsetzen. Auf Südostwind folgt mit Störungsdurchzug eine Drehung der Windrichtung auf Nordwest. In Gewitternähe kann der Wind vorübergehend aufleben. Die Frühtemperaturen liegen um 17 Grad. Vor den ersten Gewittern werden noch einmal Temperaturen bis 30 Grad erreicht.

Diashow: Donauinselfest 2014: Bilder der Aufbauarbeiten

Aufbauarbeiten zum Donauinselfest 2014
Etwa 250 Mann waren wochenlang im Einsatz, um die Donauinsel in ein Festivalgelände umzuwandeln. 200 Verkaufsstände wurden aufgebaut, über 200 Mobiltoiletten auf dem gesamten Areal verteilt. Für den nötigen Sound wurden über 40 Kilometer Kabel verlegt. Insgesamt 8,5 Kilometer Absperrungen sorgen für die Sicherheit der Besucher.

Aufbauarbeiten zum Donauinselfest 2014
Etwa 250 Mann waren wochenlang im Einsatz, um die Donauinsel in ein Festivalgelände umzuwandeln. 200 Verkaufsstände wurden aufgebaut, über 200 Mobiltoiletten auf dem gesamten Areal verteilt. Für den nötigen Sound wurden über 40 Kilometer Kabel verlegt. Insgesamt 8,5 Kilometer Absperrungen sorgen für die Sicherheit der Besucher.

Aufbauarbeiten zum Donauinselfest 2014
Etwa 250 Mann waren wochenlang im Einsatz, um die Donauinsel in ein Festivalgelände umzuwandeln. 200 Verkaufsstände wurden aufgebaut, über 200 Mobiltoiletten auf dem gesamten Areal verteilt. Für den nötigen Sound wurden über 40 Kilometer Kabel verlegt. Insgesamt 8,5 Kilometer Absperrungen sorgen für die Sicherheit der Besucher.

Aufbauarbeiten zum Donauinselfest 2014
Etwa 250 Mann waren wochenlang im Einsatz, um die Donauinsel in ein Festivalgelände umzuwandeln. 200 Verkaufsstände wurden aufgebaut, über 200 Mobiltoiletten auf dem gesamten Areal verteilt. Für den nötigen Sound wurden über 40 Kilometer Kabel verlegt. Insgesamt 8,5 Kilometer Absperrungen sorgen für die Sicherheit der Besucher.

Aufbauarbeiten zum Donauinselfest 2014
Etwa 250 Mann waren wochenlang im Einsatz, um die Donauinsel in ein Festivalgelände umzuwandeln. 200 Verkaufsstände wurden aufgebaut, über 200 Mobiltoiletten auf dem gesamten Areal verteilt. Für den nötigen Sound wurden über 40 Kilometer Kabel verlegt. Insgesamt 8,5 Kilometer Absperrungen sorgen für die Sicherheit der Besucher.

Aufbauarbeiten zum Donauinselfest 2014
Etwa 250 Mann waren wochenlang im Einsatz, um die Donauinsel in ein Festivalgelände umzuwandeln. 200 Verkaufsstände wurden aufgebaut, über 200 Mobiltoiletten auf dem gesamten Areal verteilt. Für den nötigen Sound wurden über 40 Kilometer Kabel verlegt. Insgesamt 8,5 Kilometer Absperrungen sorgen für die Sicherheit der Besucher.

Aufbauarbeiten zum Donauinselfest 2014
Etwa 250 Mann waren wochenlang im Einsatz, um die Donauinsel in ein Festivalgelände umzuwandeln. 200 Verkaufsstände wurden aufgebaut, über 200 Mobiltoiletten auf dem gesamten Areal verteilt. Für den nötigen Sound wurden über 40 Kilometer Kabel verlegt. Insgesamt 8,5 Kilometer Absperrungen sorgen für die Sicherheit der Besucher.

Aufbauarbeiten zum Donauinselfest 2014
Etwa 250 Mann waren wochenlang im Einsatz, um die Donauinsel in ein Festivalgelände umzuwandeln. 200 Verkaufsstände wurden aufgebaut, über 200 Mobiltoiletten auf dem gesamten Areal verteilt. Für den nötigen Sound wurden über 40 Kilometer Kabel verlegt. Insgesamt 8,5 Kilometer Absperrungen sorgen für die Sicherheit der Besucher.

Aufbauarbeiten zum Donauinselfest 2014
Etwa 250 Mann waren wochenlang im Einsatz, um die Donauinsel in ein Festivalgelände umzuwandeln. 200 Verkaufsstände wurden aufgebaut, über 200 Mobiltoiletten auf dem gesamten Areal verteilt. Für den nötigen Sound wurden über 40 Kilometer Kabel verlegt. Insgesamt 8,5 Kilometer Absperrungen sorgen für die Sicherheit der Besucher.

Aufbauarbeiten zum Donauinselfest 2014
Etwa 250 Mann waren wochenlang im Einsatz, um die Donauinsel in ein Festivalgelände umzuwandeln. 200 Verkaufsstände wurden aufgebaut, über 200 Mobiltoiletten auf dem gesamten Areal verteilt. Für den nötigen Sound wurden über 40 Kilometer Kabel verlegt. Insgesamt 8,5 Kilometer Absperrungen sorgen für die Sicherheit der Besucher.

Aufbauarbeiten zum Donauinselfest 2014
Etwa 250 Mann waren wochenlang im Einsatz, um die Donauinsel in ein Festivalgelände umzuwandeln. 200 Verkaufsstände wurden aufgebaut, über 200 Mobiltoiletten auf dem gesamten Areal verteilt. Für den nötigen Sound wurden über 40 Kilometer Kabel verlegt. Insgesamt 8,5 Kilometer Absperrungen sorgen für die Sicherheit der Besucher.

Aufbauarbeiten zum Donauinselfest 2014
Etwa 250 Mann waren wochenlang im Einsatz, um die Donauinsel in ein Festivalgelände umzuwandeln. 200 Verkaufsstände wurden aufgebaut, über 200 Mobiltoiletten auf dem gesamten Areal verteilt. Für den nötigen Sound wurden über 40 Kilometer Kabel verlegt. Insgesamt 8,5 Kilometer Absperrungen sorgen für die Sicherheit der Besucher.

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen