Es gibt neue Nachrichten
20. August 2019 10:51
So wird das Wetter ab Mittwoch
© Fotomontage oe24

Kaltfront legt sich über das Land

So wird das Wetter ab Mittwoch

In den westlichen und südlichen Landesteilen ziehen zum Ende der Arbeitswoche hingegen wiederholt teils kräftige Schauer und Gewitter durch.

Am Mittwoch fällt in der ersten Tageshälfte an der Alpennordseite sowie im Norden und Osten aus dichten Wolken Regen, der meiste entlang der Berge sowie im Mühl- und Waldviertel. Während sich vom Donauraum bis ins Burgenland im weiteren Verlauf weitgehend trockenes Wetter durchsetzt und die Sonne zumindest kurzzeitig zum Vorschein kommt, ziehen entlang und südlich der Alpen auch am Nachmittag Regenschauer und Gewitter durch. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Osten teils lebhaft aus Nordwest bis Nord. In der Früh hat es zwölf bis 21 Grad, tagsüber 18 bis 26 Grad.

Am Donnerstag ziehen in den Vormittagsstunden noch ein paar Regenschauer durch, die meisten vom Weinviertel bis ins Klagenfurter Becken. Während sich nachfolgend in den nördlichen und östlichen Landesteilen weitgehend trockenes und zunehmend sonniges Wetter durchsetzt, gehen entlang sowie südlich der Alpen einzelne Regenschauer und Gewitter nieder. Der Wind weht meist schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen. Die Temperaturen erreichen nach elf bis 18 Grad in der Früh 18 bis 28 Grad.
 
Am Freitag bleibt es entlang und nördlich der Donau sowie vom östlichen Flachland bis ins Oststeirische Hügelland bei einem zumeist freundlichen Mix aus Sonnenschein und Wolken niederschlagsfrei. In den westlichen und südlichen Landesteilen ziehen zum Ende der Arbeitswoche hingegen wiederholt teils kräftige Schauer und Gewitter durch, die Sonne zeigt sich hier nur zeitweise. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord bis Südost. Die Frühtemperaturen liegen bei zehn bis 18 Grad, die Tageshöchstwerte erreichen 22 bis 28 Grad.



 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Unterkühlung (im Sinne von Gefrierverzug) tritt ein, wenn Flüssigkeit unter Vermeidung jeder Erschütterung langsam abgekühlt wird. Sie bleibt dann bis weit unterhalb des Gefrierpunkts flüssig (bei Wasser bis -20°C). Bei der geringsten Erschütterung tritt dann eine abrupte (Nach)vereisung ein. Destilliertes (reines) Wasser kann bis maximal -70°C unterkühlt werden.
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum