11. März 2020 | 10:29 Uhr

Wetter-Frühling © Getty Images

Traumwetter

22 Grad: Jetzt startet der Turbo-Frühling

Der Winter ist vorbei: Für zwei Tage können wir nun den Frühling genießen.

Astronomisch beginnt er eigentlich erst am 20. März, doch nach einem der wärmsten Winter der Geschichte ist es auch kein Wunder, dass der Lenz um mehr als eine Woche früher ins Land zieht. Heute und morgen steigen die Temperaturen auf über 20 Grad!
 

Die Prognose im Detail

Letzte Störungsreste in den Nordstaulagen zwischen dem Tiroler Unterland und dem Mostviertel mit Regen bis deutlich über 1500 m lösen sich im Tagesverlauf auf. Auch im Nordosten zeigen sich vormittags dichtere Wolkenfelder mit nur vereinzelten Tropfen. Im Süden und Südosten scheint die Sonne häufiger. Lebhafter bis stürmischer Wind aus West im Bergland, im Donauraum und am Alpenostrand. Tageshöchsttemperaturen mild, 14 bis 21 Grad.
 
Der Donnerstag verläuft generell sehr sonnig, allein im Norden streift eine schwache, wetterunwirksame Störung mit dichteren Wolken. Im Süden gibt es insgesamt wenige Wolken. Der Wind weht im Donauraum und im Bergland abermals lebhaft bis kräftig aus westlichen Richtungen. Frühtemperaturen 2 bis 11 Grad, Tageshöchsttemperaturen 15 bis 22 Grad.
 

Abkühlung am Freitag

Eine Kaltfront zieht rasch von Nordwesten her über Österreich. Vor allem während der ersten Tageshälfte ist es verbreitet stark bewölkt mit Regen und Schneefall. Die Schneefallgrenze sinkt dabei bis auf 600m ab. Neuerlich ist es im Donauraum sowie am Alpenostrand stürmisch aus Nordwest, auf den Bergen zwischen den Niederen Tauern und dem Wienerwald sind auf Gipfelniveau auch Orkanböen möglich. Mit rasch steigendem Luftdruck lassen die Niederschläge im Tagesverlauf überall nach, bis zum Abend zeigt sich noch kurz die Sonne. Frühtemperaturen 2 bis 10 Grad, Tageshöchsttemperaturen 8 bis 14 Grad.
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen