28. August 2013 | 13:27 Uhr

grillen © APA/Pfarrhofer

Wien

Wien

Grillverbot war Ende Juli wegen der damals anhaltenden Hitze verhängt worden.

Die Stadt Wien hebt das aufgrund der Hitze und der damit zusammenhängenden Brandgefahr verhängte Grillverbot an öffentlichen Plätzen wieder auf. Auch wenn das derzeitige Wetter nicht dazu einlädt: Seit Mittwoch 12.00 Uhr darf dem Freiluft-Kochvergnügen wieder gefrönt werden, wie die MA 49 (Forstamt und Landwirtschaftsbetriebe der Stadt Wien) in einer Aussendung mitteilte.

Das Grillverbot war Ende Juli wegen der damals anhaltenden Hitze verhängt worden. Betroffen waren öffentliche Areale sowie private Flächen, die sich in oder in der Nähe von Waldgebieten befinden. Die Städter hielten sich brav an die Anordnung. Denn bei den Kontrollen durch die Mitarbeiter der Stadt habe es kaum Probleme gegeben, hieß es in der Aussendung.