Die aktuellen Temperaturen der Landeshauptstädte
(Daten von 06:00 Uhr)
14. September 2017 09:52
Sturm sorgt für Horror-Landungen in Amsterdam
© Youtube/BBC Weather

Landeanflüge im Video

Sturm sorgt für Horror-Landungen in Amsterdam

Windgeschwindigkeiten von 130 km/h sorgten für Probleme im Flugverkehr.

Am Dienstag fegten heftige Winde mit Geschwindigkeiten von bis zu 130 km/h durch die Niederlande. Diese sorgten vor allem im Flugverkehr für Probleme, über 70 Flüge nach Amsterdam mussten annulliert werden.

Jene Piloten, die am Flughafen Amsterdam Schiphol zur Landung ansetzten, standen vor einer schwierigen Aufgabe: Die Landungen wurden mehr als turbulent, die Flugzeuge wackelten und verdrehten sich im Anflug auf die Landebahn. Zu größeren Zwischenfällen kam es zum Glück nicht.




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Feinstaub ist ein Teil des Schwebstaubs. Die Definition des Feinstaubs geht zurück auf den im Jahre 1987 eingeführten „National Air Quality“-Standard for Particulate Matter (kurz als PM-Standard bezeichnet) der US-amerikanischen Umweltschutzbehörde EPA (Environmental Protection Agency). PM10 ist beispielsweise eine Kategorie für Teilchen, deren aerodynamischer Durchmesser weniger als 10 Mikrometer (10 µm) beträgt. Seit dem Jahr 2010 sollte der Jahresmittelwert für PM10 nur noch 20 µg/m³ betragen. Auch dies ist durch die Richtlinie 2008/50/EG vom 21. Mai 2008 (Anhang XI) wieder entschärft worden, so dass ab 2010 weiter der Jahresmittelwert für PM10 40 µg/m³ gilt. Die höchste Feinstaubbelastung aller 31 OECD-Hauptstädte weist Seoul auf.<br/>(Auszug von wikipedia.org)<br/><a href = "http://www.wetter.at/wetter/satelliten-bilder/animationen/feinstaub">>>zur Animation</a><br/><br/>
 

x Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.