Es gibt neue Nachrichten
10. August 2018 23:06
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Sommer zeigt, was Zukunft bringt

Experte warnt: 'Österreich wird Klima-Hotspot'

Wissenschaftler schlagen Alarm: Die Erderwärmung wirkt gerade bei uns äußerst stark.

Unser Klima wird immer extremer: Dürre, Waldbrände, ersten Orten geht das Trinkwasser aus – all das geschieht aktuell in Österreich.

Die Erderwärmung ist voll im Gang, sagt Franz Pretten­thaler, Klimaforscher vom Joanneum Research in Graz auf oe24.TV: „Sommer wie dieser werden immer häufiger werden und irgendwann zur Normalität. Der Trend ist eindeutig Richtung heißer!“.

Alpen speichern Hitze

Besorgniserregend: Österreich ist im Europa-Vergleich besonders stark betroffen. Der Grund sind unsere Alpen, sie heizen sich verhältnismäßig stark auf. Die Folge sind Gletscherschmelze, immer stärkere Unwetter und eben ex­treme Hitze. Prettenthaler: „Die Städte heizen sich ganz besonders auf.“

Statistik belegt das Gefühl, dass Extreme zunehmen

  • Hitzewelle. Die jetzige Gluthitze dauert schon länger als zwei Wochen an. Und sie hört noch nicht auf: noch eine Woche bleibt es zumindest sehr heiß. In Bregenz gab es heuer drei Mal mehr Tage über 30° als üblich.
  • Tropennächte. In Wien waren es bisher 18 Nächte mit mehr als 20 Grad – das ist der historische Höchstwert (der Schnitt liegt bei vier).
  • Hitze-Studie. „Hitzewellen sind in den letzten Jahrzehnten um bis zu zwei Tage länger geworden“, erklärt Klimaforscher Alexander Orlik von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (Zamg). Derzeit dauern sie im Schnitt neun Tage lang. Und: Die Häufigkeit hat um 50 % zugenommen.
  • Rekord-Dürre. Laut Zamg hat es heuer um 30 % weniger geregnet als im Schnitt. Im Norden und im Westen waren es sogar 85 %. Die Dürreschäden belaufen sich schon jetzt auf 210 Millionen Euro, so eine Berechnung der Hagelversicherung.

Klimaforscher Prettenthaler warnt vor den Folgen der Hitze für die Menschen: „In zwei bis drei Monaten werden wir sehen, dass im Moment wesentlich mehr Menschen sterben als sonst – weil es so heiß ist.“

Klima-Experte: "Erwärmung ist bei uns stärker"

ÖSTERREICH: Spielt unser Klima derzeit total verrückt?

Franz Prettenthaler: Dieser Sommer ist der normale Sommer der Zukunft. Es kann wesentlich heißer werden, wenn wir die CO2-Emmissionen nicht stoppen.

ÖSTERREICH: Was kann Österreich dagegen machen?

Prettenthaler: Jeder Einzelne von uns kann kleine Schritte setzen. Österreich ist gerade ein Land, das von den Auswirkungen besonders betroffen ist. Die Erwärmung findet hier wesentlich stärker statt, weil sich die Alpen stark aufheizen.

ÖSTERREICH: Also wegen der geografischen Gegebenheiten sind wir besonders stark betroffen?

Prettenthaler: Insbesondere im Bereich Hochwasser-Schäden sind wir – gemeinsam mit Tschechien – sehr betroffen. Ein Glück, das wir haben, sind unsere höheren Lagen. Da wird es im Sommer noch lange Zeit angenehm bleiben. In den Städten heizt es sich aber ­besonders auf.




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Kleine 'Schäfchenwolken' aus kleinen Ballen geformt, in 6 bis 10 km Höhe.
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum