Es gibt neue Nachrichten
20. Juli 2019 15:39
Ätna erneut ausgebrochen: Flugverkehr eingestellt
© Getty Images

Italien

Ätna erneut ausgebrochen: Flugverkehr eingestellt

Der Flugverkehr in Sizilien ist zeitweise unterbrochen. Es kommt zu Verzögerungen.

Der Vulkan Ätna ist erneut ausgebrochen und hat den Flugverkehr auf Sizilien zeitweise unterbrochen. Zu der Eruption kam es am späten Freitagabend, wie das italienische Institut für Geophysik und Vulkanologie (INGV) mitteilte. Der Flugverkehr am Flughafen in Catania wurde vorübergehend eingestellt.
 
 Am Samstagvormittag durften Flugzeuge jedoch wieder starten und landen, wie der Airport mitteilte. Es müsse aber weiter mit Verspätungen gerechnet werden. Der Ätna ist einer er aktivsten Vulkane der Welt. Im vergangenen Dezember hatten ein Ausbruch und ein Erdbeben am Ätna mehrere Menschen verletzt und große Schäden angerichtet.



 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Da relativ kalte Luft im Vergleich zu warmer Luft dichter ist, sinkt sie bei windschwachen Wetterlagen (d.h. bei schlechter Durchmischung) ab und sammelt sich in Bodennähe. Ist der Untergrund geneigt (Hanglagen), so fliessen die Kaltluftkörper den Hang entlang hinab in die Tallagen und sammeln sich dort gegebenenfalls zu sog. Kaltluftseen. Besonders markant treten diese Kaltluftabflüsse in teifeingeschnittenen Bergtälern in Erscheinung. Hier treten daher bisweilen auch extrem tiefe Temperaturen auf (z.B. unter -40°C in einigen Alpentälern).
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum