Es gibt neue Nachrichten
11. Mai 2018 16:11
Genüsse für junge Salzkammergut-Gäste
© Urlaubsregion Fuschlsee

Fuschlsee-Region

Genüsse für junge Salzkammergut-Gäste

Die Via Culinaria 4 Kids ist ein Genussweg in der Region Fuschlsee-Salzkammergut, der gerade jungen Gästen schmeckt.

Brotbacken, Steckerlfischgrillen oder Marmelade einkochen sind nur einige der spannenden Attraktionen der Via Culinaria 4 Kids. Kinder können in der Region Fuschlsee-Salzkammergut auf eine kulinarische Entdeckungsreise der besonderen Art gehen.

Die Via Culinaria vereint im ganzen Salzburger Land Plätze, die sich dem Genuss verschreiben. In der Region Fuschlsee-Salzkammergut wurde diese Institution speziell für Kinder aufbereitet. Gemeinsam mit ihren Eltern besuchen sie die sieben Genusspunkte und erleben eine abenteuerliche Reise zu den natürlichen Genüssen des Fuschlsees. Auf der Gruberalm etwa kreieren die Kinder ihr eigenes Almkräuterpesto und die dazugehörende Kräuterlimonade.

Steckerlbrotgrillen am Lagerfeuer bei der Rumingmühle in Fuschl am See und selbst gegrillte Steckerlfische bei der Hundsmarktmühle in Thalgau zählen zu den Höhepunkten des schmackhaften Abenteuers. Bei der Bäuerin Klaushofer in Faistenau backen die Kinder herzhaftes Bauernbrot. Traditionelle Salzburger Pofesen aus dem 500 Jahre alten Rauchhaus Mühlgrub bei Hof zählen zu den süßen Feinheiten der Reise. Auch bei der Erzeugung von Marmelade im Gasthof Riedl in Koppl und Honig in der Imkerei Bienenmax dürfen die Kinder ihre Handfertigkeit beweisen.




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Die schwach geneigte Grenzfläche, auf der an der Vorderseite eines Tiefs Warmluft auf die sich zurückziehende Kaltluft aufgleitet. Daher bildet sich vor der Warmfront ein mehrere hundert Kilometer breiter Wolkenschirm (Cirrostratus, Altostratus, Nimbostratus) aus dem langanhaltende Niederschläge (Landregen) fallen. Im nördl. Alpenvorland werden Aufgleitniederschläge oft durch Föhneinfluß unterdrückt. Der Warmfront folgt ein mehr oder minder ausgeprägter Sektor mit Warmluft und Aufheiterung (''Warmsektor''), bevor die zum Tiefdrucksystem gehörende Kaltfront zum Wettersturz (Kaltlufteinbruch) führt.
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum