Es gibt neue Nachrichten
Die aktuellen Temperaturen der Landeshauptstädte
(Daten von 05:00 Uhr)

Österreich

  06:45 Uhr  17:33 Uhr
Österreich
Unwetter
Wien Niederösterreich Oberösterreich Steiermark Kärnten Salzburg Tirol Tirol Südtirol Vorarlberg Burgenland
05:00 Uhr
Mittwoch, 26.02.2020
Bregenz
Regen
Graz
Regenschauer
Innsbruck
Regenschauer
Klagenfurt
stark bewölkt
Linz
Sprühregen
Salzburg
Regenschauer
Wien
stark bewölkt
Lienz
wolkenlos
Liezen
Regenschauer
Zwettl
stark bewölkt
Bozen
stark bewölkt
München
wolkig

Regen,- Schnee- und Graupelschauer, deutlich kälter 2°/7°

Unbeständiges und großteils trübes Wetter stellt sich am Mittwoch ein, nur zwischen Tirol und Oberösterreich kann die Sonne kurzzeitig etwas herauskommen. Vor allem am Vormittag regnet es im Süden recht häufig, sonst ziehen verbreitet Regen-, Schnee- oder sogar Graupelschauer durch. Die Schneefallgrenze bewegt sich zwischen 900 und 500m. Der Wind weht mäßig bis lebhaft, im Westen und Norden zeitweise stark aus West. Frühtemperaturen minus 1 bis plus 8 Grad, Tageshöchsttemperaturen mit 2 bis 9 Grad deutlich kühler als zuletzt.

Anzeigen

Top Skihotels

seite 1seite 2seite 3seite 4seite 5

Top Hotels

seite 1seite 2seite 3seite 4seite 5seite 6

oe24 News

Horoskop

Widder

21.03.-20.04.

Stier

21.04.-21.05.

Zwilling

22.05.-21.06.

Krebs

22.06.-22.07.

Löwe

23.07.-23.08.

Jungfrau

24.08.-23.09.

Waage

24.09.-23.10.

Skorpion

24.10.-22.11.

Schütze

23.11.-21.12.

Steinbock

22.12.-20.01.

Wassermann

21.01.-19.02.

Fische

20.02.-20.03.

Reise News

 

JETZT NEU: oe24.TV im Livestream

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

AKTUELL: Wetter-News

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Wussten Sie schon ...

Mit der Jahreszeit wechselndes, großräumiges Windsystem, das sich vor allem in den tropischen und subtropischen Regionen der Erde zum Ausgleich der Temperaturunterschiede zwischen Land und Meer ausbildet. Monsunwinde wehen stets vom kälteren zum wärmeren Untergrund, weshalb man z.B. in Indien zwischen dem vom Meer kommenden, regenbringenden Sommer- und dem in entgegengesetzter Richtung wehenden, trockenen Wintermonsun unterscheidet. Die Passate wehen über den indischen Ozean (Südostwinde), überqueren den Äquator (Richtungswechsel), und erreichen Indien, nachdem sie sich über dem Meer mit Wasserdampf angereichert haben. Der indische Subkontinent erlebt seine Regenzeit. (Cherrapunji, mit 10 420 mm pro Jahr der niederschlagreichste Ort der Erde, erhält den grössten Teil des Wassers im Sommer, ab dem Monat Juni.)
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum