Es gibt neue Nachrichten
Letzte Aktualisierung: 28. Jänner 2020 20:00

+ Meine ORTE
W
Ostfriesland
Holtgast
Dienstag, 28.01.2020
 08:24 Uhr     17:01 Uhr
Heute 15:00 Uhr
Regen
Regen
(98% Bewölkung)
Niederschlag: 0.53 mm/h
Wind: 40km/h W
Morgen
Regenschauer
Regenschauer
Nieders.: 0.14 mm/h
Wind: 36km/h W
Donnerstag
Regenschauer
Regenschauer
Nieders.: 0.21 mm/h
Wind: 36km/h SW
Freitag
Regenschauer
Regenschauer
Nieders.: 0.18 mm/h
Wind: 33km/h WSW
NEU:48-
Stunden
Wetter
Jetzt
Sprühregen
16:00
Sprühregen
17:00
Regenschauer
18:00
Regenschauer
19:00
Regenschauer
Mehr »

Das aktuelle Wetter in Holtgast von 20:00 Uhr :

Derzeit Regen bei Temperaturen um 6 Grad. Der Wind weht aus W mit 40 km/h. Der Bewölkungsgrad beträgt 98 %, die Niederschlagsmenge 0.53 mm pro Stunde.

Das Wetter in Holtgast heute:
Am Vormittag Sprühregen bei Temperaturen zwischen 5 und 6 Grad. Nachmittags erreichen die Temperaturen um die 6 Grad, und am Abend Regenschauer bei 3 Grad. Heute Nacht steigen die Temperaturen auf 3 bis 5 Grad.

Anzeigen

Top Skihotels

seite 1seite 2seite 3seite 4seite 5

Top Hotels

seite 1seite 2seite 3seite 4seite 5seite 6

oe24 News

Horoskop

Widder

21.03.-20.04.

Stier

21.04.-21.05.

Zwilling

22.05.-21.06.

Krebs

22.06.-22.07.

Löwe

23.07.-23.08.

Jungfrau

24.08.-23.09.

Waage

24.09.-23.10.

Skorpion

24.10.-22.11.

Schütze

23.11.-21.12.

Steinbock

22.12.-20.01.

Wassermann

21.01.-19.02.

Fische

20.02.-20.03.

Reise News

 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

(engl. mountain waves). Wird ein Gebirge quer angeströmt, bildet sich unter besonderen Bedingungen im Lee eine stationäre Zone von Auf- und Abwinden bis in große Höhen, manchmal bis weit in die Stratosphäre, wie Perlmutterwolken beweisen. Diese stationären Wellen haben folgende Voraussetzungen: stabile Schichtung in Gipfelhöhe, darüber ist eine weniger stabile Schichtung vorteilhaft; der Wind muß mindestens 30° quer zur Bergkette gerichtet sein, in Kammhöhe mit mindestens 30 kt (bei höheren Bergen) wehen und nach oben ohne Winddrehung zunehmen. Die Wellenlänge muß in Phase mit dem Relief sein, d.h. die Niederung bis zum nächsten Bergkamm muß ein vielfaches der Wellenlänge der Lee-Welle sein, weil sonst die Wellenentwicklung abgebrochen wird, während sie im günstigen Fall aufgeschaukelt wird. Die Strömung in der Welle ist meist zwar laminar und ruhig, Turbulenz tritt aber an den Rändern auf, wo die Welle mit der allgemeinen Strömung in Berührung kommt bzw. kann die Turbulenz besonders stark sein im Zeitpunkt des Zusammenbruchs der Welle. Diese stationären Wellen treten meist südlich von Zyklonen bzw. im Warmsektor auf, weil dort günstige Stabilitätsverhältnisse und Windprofile erwartet werden können. In den unteren Schichten auf der Leeseite entstehen ein oder mehrere Rotoren (jeweils unter den ''Wellenbergen''), die parallel zur Gebirgskette verlaufen und am Auftreten ortsfester Quellwolken (cumulus fractus) erkennbar sind. Im Bereich dieser Rotorwolken treten die stärksten Turbulenzen auf, sodaß ein Flugzeug manövrierunfähig werden kann oder überhaupt in Brüche geht. ''Starke Gebirgswellen'' bzw. markante orographische Wellen (severe mountain waves) sind ein SIGMET-Kriterium.
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum