26. August 2019 | 16:32 Uhr

Gewitter © Symbolbild/Getty Images

Wetter-Warnung

Schwere Gewitter sorgen jetzt für Starkregen

Die ZAMG gibt die Warnung 'Achtung!' vor heftigen Gewittern mit Hagel und Starkregen für Teile Österreichs aus. 

Heute Nachmittag scheint zeitweise die Sonne, es bilden sich in der schwülwarmen Luft aber auch wieder vermehrt Quellwolken und nachfolgend entwickeln sich einige Regenschauer und Gewitter. Es kann in allen Landesteilen unbeständig sein, am größten ist die Neigung für Schauer und Gewitter aber im Südosten sowie im Bergland. Der Wind weht schwach bis mäßig und kommt am Nachmittag vorwiegend aus Ost bis Süd. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 25 bis 30 Grad. Heute Nacht: Im äußersten Nordosten und Osten kann es nachts noch länger schauern, auch einzelne Gewitter sind noch mit dabei. In den übrigen Landesteilen beruhigt sich das Wetter hingegen meist recht rasch. Allerdings bringt die feuchte Grundschicht einige Nebel- und Hochnebelfelder. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Ost bis Südost. Die Tiefsttemperaturen liegen zwischen 14 bis 20 Grad.

Wetter-Warnung vor heftigen Gewittern

In der südlichen Steiermark gehen erste schwere Gewitter nieder. Diese haben Starkregen im Gepäck. Die ZAMG gibt deshalb auch die Warnstufe "Achtung!" aus. 

Die Gewitter könnten heute auch noch Wien erreichen – noch ist es in der Bundeshauptstadt wettertechnisch aber ruhig. 

gewitter.JPG © ZAMG Klicken Sie auf die Karte für die Wetter-Warnung in Ihrer Region.  

Die Detailprognose für Ihre Region

Wien: Es ist zwar vorübergehend zeitweise sonnig, es ziehen aber ebenso Wolken durch. Lokale Regenschauer sind möglich, besonders abends steigt von Osten her die auch die Gewitterneigung an. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus südöstlichen Richtungen. Die Temperatur erreicht rund 27 Grad. Heute Nacht: In der Nacht gibt es einige dichtere Wolken. Auch einzelne Schauer oder Gewitter sind möglich. Der Wind kommt aus Ost bis Südost und weht zeitweise mäßig. Tiefstwerte bei 19 Grad.

Niederösterreich: Zum Sonnenschein kommen erneut einige Wolken und dazu können einzelne Schauer niedergehen. Außerdem steigt auch die Gewitterneigung an, besonders im Norden und Osten. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Ost bis Südost. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 26 bis 30 Grad. Heute Nacht: In den östlichen Landesteilen können in der Nacht noch Schauer- und Gewitterzellen unterwegs sein. Überall sonst verläuft die Nacht bei wechselnder Bewölkung weitgehend trocken. Später sind örtliche Nebel- und Hochnebelfelder zu erwarten. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Ost bis Südost. Die Tiefsttemperaturen liegen zwischen 15 und 19 Grad.
 
Burgenland: Der Nachmittag verläuft unbeständig. Zeitweise dichtere Wolken können wiederholt für Regenschauer und Gewitter sorgen. Dazwischen zeigt sich die Sonne nur gelegentlich. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus Ost bis Süd. Die Tageshöchsttemperaturen sind mit 25 bis 29 Grad erreicht. Heute Nacht: In der Nacht überwiegen oft die Wolken. Dazu können noch Regenschauer oder Gewitter niedergehen. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Ost bis Südost. Die Tiefsttemperaturen liegen zwischen 16 und 20 Grad.
 
Oberösterreich: Meist scheint die Sonne und es ist hochsommerlich warm. Am Nachmittag bilden sich vor allem über den Bergen Quellwolken, aus denen sich einzelne Gewittergüsse entladen. Die Temperaturen erreichen 26 bis 30 Grad. Der Wind weht meist schwach bis mäßig stark. Heute Nacht: In der Nacht klingen die Regenschauer und Gewitter ab. Die Wolken lösen sich meist auf, über dem Seengebiet kann sich Dunst oder Hochnebel ausbreiten. Die Temperaturen sinken auf 18 bis 13 Grad.
 
Salzburg: Am Nachmittag bilden sich verbreitet Quellwolken, aus denen sich vor allem im Bereich der Berge ein paar Regenschauer und Gewitter entladen, einzelne Gewitter mit lokal starkem Regen sind auch im Flachgau möglich. Die Temperaturen erreichen 22 bis 28 Grad. Heute Nacht: In der Nacht klingen die Regenschauer und Gewitter ab, die Wolken lösen sich verbreitet auf. Stellenweise kann sich in den Tälern Hochnebel bilden, im Lungau können sich zum Teil dichtere Restwolken halten. Die Temperaturen sinken auf 16 bis 10 Grad.
 
Steiermark: Am Nachmittag sind weitere lokale Regenschauer oder Gewitter zu erwarten, die meisten davon in der Osthälfte, die wenigsten im Oberen Murtal und im Ennstal. Die Tageshöchstwerte bewegen sich recht verbreitet zwischen 25 und 29 Grad. In 2000m hat es um 12 bis 14 Grad. Heute Nacht: Die Nacht auf den Dienstag verläuft bis auf den Südosten meist trocken, es breitet sich jedoch vielfach Hochnebel aus. Im Südosten können sich noch Schauerreste zeigen. Die Temperaturen gehen auf 12 bis 17 Grad zurück.

Kärnten: Heute Nachmittag zeigt sich vielerorts noch zeitweise die Sonne. In der schwül-warmen Luft entwickeln sich im Osten und Südosten jedoch rasch größere Quellwolken und lokale teils gewittrige Regenschauer. Örtlich ist Starkregen möglich. Später entwickeln sich auch in den übrigen Gebieten häufiger Quellwolken und einzelne gewittrige Schauer. In vielen Regionen bleibt es aber trocken. Die Nachmittagstemperaturen liegen je nach Sonne zwischen 23 und 27 Grad. Heute Nacht: Am Abend klingen letzte Schauer rasch ab. Dann verläuft die Nacht auf Dienstag trocken. In der feuchten Luft breitet sich jedoch wieder häufig Hochnebel aus. Die Temperaturen sinken auf 13 bis 17 Grad.

Tirol: Am Nachmittag bleibt es im Inntal sowie in den größeren Beckenlagen weitgehend trocken und recht sonnig, während im Gebirge starke Quellwolken schon für Abschattung und für erste lokale gewittrige Regengüsse sorgen. Punktuell können diese kräftig ausfallen. Zum Abend hin sind sie dann nirgends ganz ausgeschlossen. Spätsommerlich warm mit Höchstwerten von 24 bis 28 Grad. Heute Nacht: Abendliche Schauer- und Gewitterzellen fallen zusammen, der Himmel klart auf. In den Tälern kann sich da und dort Nebel bilden. Tiefstwerte: 12 bis 15 Grad.
 
Vorarlberg: Am Nachmittag bleibt es im ganzen Land sehr sonnig. In den Tälern ist die Luft leicht dunstig, über den Bergen entstehen Quellwolken, die meistens harmlos bleiben. Vom Kleinwalsertal bis zur Arlbergregion sind lokale, gewittrige Schauer möglich. Höchstwerte: 25 bis 29 Grad. Heute Nacht: Haufenwolken über dem Bergland fallen in sich zusammen und lösen sich auf. Die Nacht verläuft klar und trocken, in den Tälern dunstig trüb. Tiefstwerte: 11 bis 16 Grad.