04. Dezember 2021 | 10:59 Uhr

frau-kälte-winter.jpg

Ausblick der Experten

Erste Prognose: So kalt wird dieser Winter

Die Langzeitprognose zeigt, welches Wetter wir in den kommenden Monaten erwarten können.

In der vergangenen Woche gab der Winter bereits einen ersten Vorgeschmack: In weiten Teilen Österreichs wurde es bereits weiß - sogar in Wien fiel schon Schnee.

Wie die Langzeitprognose der ZAMG zeigt, wird dieser Winter wohl weder zu warm noch zu kalt, sondern absolut durchschnittlich. Die Wahrscheinlichkeit für durchschnittliche Temperaturen liegt bei rund 50 Prozent. Mit jeweils 25% Wahrscheinlichkeit kommt es zu unter- bzw. überdurchschnittlichen Temperaturen.  

ZAMG1.jpg © ZAMG

Die Prognose für die einzelnen Monate

Die einzelnen Monate Dezember, Jänner und Februar zeigen dabei leichte Unterschiede. Der Dezember dürfte dabei eher zu warm werden. Ab etwa der Monatsmitte kündigt sich ruhiges Hochdruckwetter an. Auf den Bergen bedeutet dies sonniges und mildes Wetter bedeuten, im Flachland könnte sich zäher Hochnebel ausbreiten.

Dez.jpg © ZAMG

Der Jänner wird dann laut Saisonprognose eher kalt. Die Wahrscheinlichkeiten für durchschnittliche und überdurchschnittliche Temperaturen halten sich mit rund 30% in etwa die Waage.

jänner.jpg © ZAMG

Der Februar dürfte hingegen wieder eher durchschnittlich oder zu warm werden. 

Februar.jpg © ZAMG

Bei der Saisonprognose handelt es um keine exakte Vorhersage, sondern um eine grobe Abschätzung der mittleren Temperaturverhältnisse im Ostalpenraum.