Es gibt neue Nachrichten
Die aktuellen Temperaturen der Landeshauptstädte
(Daten von 19:00 Uhr)
08. November 2017 13:00
Wiener Eisbrecher "Eisvogel" wieder einsatzfähig
© APA/HERBERT PFARRHOFER

Nach Brandschaden

Wiener Eisbrecher "Eisvogel" wieder einsatzfähig

Repariertes 80-Tonnen-Schiff wartet auf Einsatz im Hafen Freudenau.

Die "MS Eisvogel" pflügt seit Jahren regelmäßig durch den Wiener Hafen Freudenau, um dort in frostigen Perioden die Eisdecke zu durchbrechen und somit vor Anker liegende Schiffe vor Schäden durch Eisdruck zu schützen. Im Februar wurde das 80-Tonnen-Gefährt durch einen Schwelbrand aber selbst in Mitleidenschaft gezogen. Nach umfangreichen Reparaturarbeiten ist die Eisvogel nun wieder einsatzfähig.

Anfang Februar war bei einem Routinecheck des Schiffs ein Schwelbrand in den unteren Decks infolge eines Kabelbrands entdeckt worden. Dadurch kam es zu erheblichen Beschädigungen im Unter- und Oberdeck sowie am Ruderstand. Der 520-PS-Koloss wurde generalsaniert. Er kann nun bei Bedarf wieder bis zu 60 Zentimeter dickes Eis brechen.




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Insbesondere im Herbst und Winter auftretende Temperaturumkehrschicht der Atmosphäre. Bei windschwachem Hochdruckwetter kühlen sich die bodennahen Luftschichten in den langen Nächten stark ab. Und weil kalte Luft schwerer ist, als warme Luft, sammelt sich diese Kaltluft in Mulden, Senken und Flußtälern, wo sich dann häufig Nebel bildet. Schafft es die Sonne tagsüber nicht mehr, diese Kaltluftseen ausreichend zu erwärmen, so löst sich der Nebel mitunter tagelang nicht mehr auf. Gleichzeitig ist es auf den Bergen häufig sonnig und mild, denn die leichtere, weil wärmere Höhenluft liegt nun wie ein Kochtopfdeckel über der kalten Nebelluft. Eine ausgeprägte Inversionswetterlage wird erst mit Annäherung von Schlechtwettergebieten aufgelöst, weil der dann stärkere Wind dann die beiden unterschiedlichen Luftschichten durchmischt und so den Nebel auflöst.
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum