Es gibt neue Nachrichten
Die aktuellen Temperaturen der Landeshauptstädte
(Daten von 19:00 Uhr)
07. Dezember 2019 08:42
Vorsicht, Glatteis-Gefahr! Hier wird's rutschig
© APA/dpa - Bildfunk

So wird das Wetter am Samstag

Vorsicht, Glatteis-Gefahr! Hier wird's rutschig

In weiten Teilen des Landes ist es frostig. Vor allem die Straßen werden hier zur eisglatten Gefahr.

Über der Nordhälfte Österreichs liegt eine Kaltfront und bringt einige Wolken und immer wieder Regenschauer, die Schneefallgrenze bewegt sich zwischen 1100 und 1700m Höhe. In der Osthälfte lassen die Schauer nach und tagsüber lockern die Wolken zeitweise auf. Im Süden hingegen bleibt es trocken und teils nur gering bewölkt. Der Wind dreht auf West und weht nördlich des Alpenhauptkammes lebhaft, im Süden hingegen bleibt es eher schwach windig. Frühtemperaturen minus 5 und plus 2 Grad, wo bereits der Westwind weht ist es auch schon deutlich wärmer, Tageshöchsttemperaturen 3 bis 11 Grad.

Wien

Der Tag beginnt mit einigen Wolken und es kann mitunter auch leicht regnen, tagsüber bleibt es dann aber weitgehend trocken und es kommt auch immer wieder die Sonne durch. Der Wind dreht auf West und weht dann lebhaft bis stark. Frühtemperaturen rund 2 Grad, wenn der Westwind auffrischt steigen die Temperaturen kräftig an, Tageshöchsttemperaturen rund 9 Grad.

Niederösterreich

In der Früh zieht eine Störungszone von Westen her mit dichten Wolken und etwas Regen durch. Stellenweise besteht auch Glatteisgefahr. Hinter der Störungszone bessert sich das Wetter jedoch und am Nachmittag wechseln Sonne und Wolken. In den westlichen Landesteilen kommt es aber weiterhin zu einzelnen Regenschauern. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 1000 und 1500m Seehöhe. Der Wind dreht auf West und frischt mäßig, in exponierten Lagen auch lebhaft auf. Nachmittagstemperaturen 4 bis 9 Grad.

Burgenland

Der Tag bringt ein Wechselspiel aus längeren sonnigen Abschnitten und Wolken, es sollte aber weitgehend trocken bleiben. Der Wind weht schwach aus unterschiedlichen Richtungen, im Nordburgenland kommt mäßiger West bis Nordwestwind auf. Frühtemperaturen minus 2 bis plus 1 Grad, Tageshöchsttemperaturen 4 bis 9 Grad.

Oberösterreich

Heute dominieren die Wolken, speziell in der Früh und am Vormittag kann es auch zeitweise ein wenig regnen, vorübergehend besteht dabei die Gefahr von Glatteis durch gefrierenden Regen. Am Nachmittag lockern die Wolken etwas auf, Regen fällt nur noch vereinzelt im Mühlviertel und im Bergland. Der Westwind erreicht Spitzen von 40 bis 50 km/h erreichen. Höchstwerte: 3 bis 8 Grad.

Salzburg

Mit zum Teil lebhaftem Westwind ziehen viele Wolken durch, die im Norden vorübergehend auch ein wenig Regen bringen können. Im Lungau scheint bei aufgelockerten Wolken oft die Sonne. Die Temperaturen betragen am Morgen -6 bis 0 Grad und erreichen tagsüber 2 bis 7 Grad.

Steiermark

Am Samstag kommt Bewegung ins Wettergeschehen. Es ziehen von Nordwesten her Wolkenfelder über die Steiermark, Nebel und Hochnebel lösen sich selbst im Süden auf. Zwischendurch scheint die Sonne. Bis auf ein paar lokale Regenschauer im Bereich der nördlichen Landesgrenze bleibt es trocken. Frühtemperaturen -7 bis 0 Grad. Höchsttemperaturen 3 bis 9 Grad.

Kärnten

Am Samstagvormittag ziehen abseits von morgendlichen Nebel- und flachen Hochnebelfeldern, die sich vor allem in Unterkärnten wieder etwas zäh halten können von Nordwesten zwischendurch ein paar kompakte Wolken durch, es bleibt aber überall trocken. Insbesondere am Nachmittag kann sich dann in den meisten Regionen recht sonniges Wetter durchsetzen und es ziehen nur harmlose hohe Wolkenfelder durch. Die Höchstwerte liegen bei 1 bis 7 Grad.

Tirol

Von der Silvretta über den Arlberg entlang des Alpennordrandes ist es stärker bewölkt und gelegentlich ziehen ein paar Regenschauer durch. Die Schneefallgrenze liegt um etwa 1400m, teilweise frischt Westwind auf. Trocken und zumindest zeitweise sonnig bleibt es in den inneralpinen Regionen Nordtirols sowie in Osttirol. Tiefstwerte: -3 bis +2 Grad, Höchstwerte: 4 bis 8 Grad.

Vorarlberg

Es ist meist stark bis dicht bewölkt und zeitweise ist mit Regenschauern zu rechnen, vor allem im Bergland. Die Schneefallgrenze liegt voraussichtlich um 1400m. Mehr trockene Phasen gibt es am Bodensee, im Rheintal und im Montafon. Dazu weht teilweise mäßiger bis frischer Westwind. Tiefstwerte: -2 bis +3 Grad, Höchstwerte: 4 bis 7 Grad.

 




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Energieform, die durch den Temperatursinn vermittelt wird und man als heiß, warm, lau, kühl oder kalt empfindet. Die Empfindung entsteht durch die Bewegung der Moleküle: je schneller diese ist, desto höher ist die Temperatur und wird durch deren Aufprall auf der Haut als solche empfunden. Die Einheit der Wärmeenergie ist die Kalorie. Umrechnung: 1cal == 4,1868 Joule.
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum