Es gibt neue Nachrichten
14. August 2019 16:32
Unwetter über Wien brachte Berufsfeuerwehr 90 zusätzliche Einsätze
© Symbolbild (Getty Images)

In bloß zwei Stunden

Unwetter über Wien brachte Berufsfeuerwehr 90 zusätzliche Einsätze

In nur zwei Stunden musste die Berufsfeuerwehr Wien zu mehr als 90 Einsätzen ausrücken.

Wien. Das Unwetter über Wien am Montagabend hat der Berufsfeuerwehr in rund zwei Stunden 90 zusätzliche Einsätze gebracht. Das sagte Feuerwehrsprecher Lukas Schauer der APA. Das betraf die beiden Stunden zwischen 18.00 und 20.00 Uhr. Allein zwischen 18.30 und 19.00 Uhr gab es 50 mit dem Wetter in Verbindung stehenden Einsätze.
 
Schauer zufolge lag der Schwerpunkt südlich der Donau, vor allem in Meidling. In erster Linie ging es um Wassereintritte, abgebrochene Äste und umgestürzte Bäume.



 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Durch intensive Sonneneinstrahlung in den Sommermonaten hervorgerufene Anreicherung der bodennahen Luftschichten mit dem Atemgift ,,Ozon''. Dabei setzt Sonnenlicht eine Reihe  photochemischer Reaktionen in Gang, bei denen aus Autoabgasen stammende ,,Stickoxide'' in Ozon verwandelt werden. Während sich dieser Prozeß in den Ballungszentren nachts umkehrt, reichert sich das unsichtbare Gift in verkehrsarmen ,,Reinluft-Gebieten'' häufig tagelang an. Die Folge: Kopfschmerzen, Augentränen und Reizungen der Atemwege.
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum