Es gibt neue Nachrichten
19. Juni 2019 17:45
Unwetter-Alarm: AUA kündigt Flugausfälle an
© APA/HERBERT PFARRHOFER

Reisende aufgepasst

Unwetter-Alarm: AUA kündigt Flugausfälle an

Wegen starker Unwetter in ganz Europa könnte es vermehrt zu Verspätungen und Flugausfällen kommen. 

Der Nachmittag bringt vor allem im Süden und Osten zumeist isolierte Gewitter, alpennordseitig bleiben in der südlichen Strömung Schauer und Gewitter seltener. Schwach windig, am Alpenostrand frischt am Nachmittag der Südostwind lebhaft auf. Nachmittagstemperaturen 26 bis 32 Grad. Heute Nacht: Die kommende Nacht bringt restliche Schauer und Gewitter, vor allem die zweite Nachthälfte verläuft veränderlich bis gering bewölkt und zumeist niederschlagsfrei. Am Morgen erreichen mit Störungsaufzug erste Schauer und Gewitter den Bereich zwischen Bodensee und Lechtaler Alpen. Schwach windig. Tiefsttemperaturen 20 bis 12 Grad. 
 
Unbenannt-3.jpg
 

AUA kündigt Flugausfälle an 

 
Aufgrund drohender Unwetter in den Abend- und Nachtstunden in ganz Europa warnt die AUA auf Twitter ihre Passagiere bereits vor, dass einige Flüge verspätet sein oder gar komplett ausfallen können. Für den Zeitraum von Mittwochabend bis Donnerstagabend sollten die Passagiere den Status ihres Fluges genau checken, ehe sie sich zum Flughafen begeben. Für Reisende, die im Zuge der Buchung ihre Telefonnummer oder Emailadresse hinterlegt haben werden über diesen Weg informiert, schreibt das Unternehmen. "Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten", heißt es auf Twitter. 
 
 

Verkehrsbehinderungen in Kärnten

 
Eine über Kärnten hinweg ziehende Gewitterfront hat am Mittwochnachmittag für Verkehrsbehinderungen gesorgt. Laut Polizei wurde die Katschberg Straße (B99) nördlich von Kremsbrücke (Bezirk Spittal) durch das Unwetter unpassierbar und daher gesperrt. Auf die Ossiacher See Süduferstraße nahe Villach stürzte ein Baum, auch hier wurde die Verbindung in beide Richtungen gesperrt.
 
Bei der Landesalarm- und Warnzentrale hieß es auf APA-Anfrage gegen 16.30 Uhr, dass dies vorerst die einzigen beiden unwetterbedingten Einsätze für die Feuerwehren im Land seien. Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) warnte unterdessen vor dem Unwetter, das auch Hagel bringen könnte.
 

Die Detail-Prognose für Ihr Bundesland

Wien 

 
Der Nachmittag bringt längere sonnige Abschnitte, jedoch steigt auch über der Stadt die Gewitterneigung an. Am Nachmittag auflebender Südostwind. Nachmittagstemperaturen bis 31 Grad. Heute Nacht: Zumeist verläuft die kommende Nacht gering bewölkt und niederschlagsfrei. Schwach windig. Tiefsttemperaturen um 18 Grad. 
 

Niederösterreich

 
Vor allem über den östlichen Landesteilen steigt am Nachmittag die Gewitterneigung an, im Most- und Waldviertel bleiben Schauer und Gewitter seltener. Auflebender Südostwind am Alpenostrand. Nachmittagstemperaturen bis zu 32 Grad. Heute Nacht: Die kommende Nacht bringt noch lokal restliche Gewitter und Schauer, insgesamt ist es gering bewölkt und schwach windig. Tiefstwerte zwischen 20 und 16 Grad. 
 

Burgenland

 
Der Nachmittag bringt längere sonnige Abschnitte, jedoch steigt die Gewitterneigung weiter an. Am Nachmittag auflebender Südostwind im Nordburgenland. Nachmittagstemperaturen bis 31 Grad. Heute Nacht: Die Nacht bringt restliche Gewitter und Schauer, insgesamt ist es aber gering bewölkt und windschwach. Tiefsttemperaturen 20 bis 17 Grad.
 

Oberösterreich

 
 Von Westen her ziehen Wolkenfelder durch, die den Sonnenschein zum Teil beeinträchtigen können. Über den Bergen bilden sich ein paar Quellwolken, aus denen es im Mühlviertel und im südlichen Bergland einzelne Regenschauer und Gewitter gibt. Am Abend lösen sich die meisten Wolken wieder auf. Es ist sommerlich warm, die Temperaturen erreichen 26 bis 31 Grad. Der Wind weht nur schwach bis mäßig stark. Heute Nacht: Die Nacht verläuft klar. Die Temperaturen sinken auf 19 bis 12 Grad. 
 

Salzburg 

 
Am Nachmittag scheint vor allem im Flachgau oft die Sonne, über den Bergen bilden sich Quellwolken, aus denen da und dort ein paar Regenschauer und Gewitter möglich sind. Im Lungau können die Gewitter kräftig ausfallen. Zum Abend hin lösen sich die Quellwolken wieder langsam auf. Es ist sommerlich warm, die Temperaturen erreichen 24 bis 30 Grad. Heute Nacht: In der Nacht lösen sich die Wolken auf und die Regenschauer klingen bald ab. Die Temperaturen sinken auf 17 bis 8 Grad. 
 

Steiermark 

 

Oft scheint in der Steiermark noch die Sonne. Im Laufe des Nachmittags werden die sonnigen Abschnitte aufgrund von Quellbewölkung dann kürzer, speziell im Bergland gehen einige teils kräftige Regenschauer und Gewitter nieder. Diese könnten sich bis zum Abend auch in den Südosten ausbreitet. Die Temperaturen steigen auf Höchstwerte zwischen 25 und 30 Grad. Heute Nacht: In den Abendstunden gibt es noch ein paar Regenschauer oder Gewitter. Die werden in der Nacht seltener und es kann wieder auflockern. Regional kann in weiterer Folge Hochnebel entstehen. Die Temperaturen gehen auf 11 bis 17 Grad zurück. 
 
 

Kärnten

 
Der Nachmittag verläuft zeitweise sonnig, am längsten kann sich die Sonne noch in den östlichen Landesteilen zeigen. In labil-geschichteter Luft können aber bei zunehmender Quellbewölkung auch einige teils kräftige Schauer und Gewitter entstehen, die meisten im Bergland. Höchsttemperaturen: 24 bis 30 Grad. Heute Nacht: Im Laufe des Abends nimmt die Gewitterneigung wieder ab, die Quellwolken fallen vermehrt in sich zusammen und die Nacht auf Donnerstag verläuft dann oft gering bewölkt und trocken. Tiefstwerte meist 12 bis 16 Grad. 
 

Tirol

 
Am Nachmittag stellt sich eine Mischung aus Sonne und Haufenwolken ein. In Nordtirol können sich daraus in erster Linie über den Bergen lokale Schauer oder Gewitter bilden. In Osttirol und Südtirol ist es nachmittags wolkiger mit örtlichen Gewittern. Sommerlich warm. Höchstwerte: 26 bis 30 Grad. Heute Nacht: Teils gering bewölkt, zum Teil kommt es nachts aber auch zu lokalen Schauern und Gewittern, am anfälligsten dafür sind zuerst das Außerfern, das Oberland und der Zentralraum um Innsbruck, gegen Ende der Nacht das Unterland. Tiefstwerte: 11 bis 15 Grad. 
 

Vorarlberg 

 
Am Nachmittag bilden sich erneut Haufenwolken, die Sonne bleibt aber gut vertreten. In erster Linie über den Bergen sind in der Folge isolierten Schauer oder Gewitter möglich. Höchstwerte: 26 bis 30 Grad. Heute Nacht: Einzelne Schauer oder Gewitter sind zu Beginn der Nacht noch möglich. Doch zumeist ist es zuerst gering bewölkt. In der zweiten Nachthälfte zieht es wahrscheinlich zu und zum frühen Donnerstagmorgen hin dürften gewittrige Schauer durchziehen. Tiefstwerte: 12 bis 17 Grad. 
 
 

Nächste Hitzewelle im Anmarsch

 

Heiß, heißer, am heißesten: So könnte das Motto für die nächste Woche lauten, denn die nächste Hitzewelle rollt auf Österreich zu. Ab Montag werden im Land Temperaturen von mehr als 35 Grad erwartet - schwitzen vorprogrammiert!

 

Nach  milder Verschnaufpause folgt neuer Hitzehöhepunkt

Während am heutigen Mittwoch "nur" bis zu 30 Grad zu erwarten sind, klettern die Temperaturen am Donnerstag bereits wieder auf bis zu 33 Grad. Vor Annäherung einer Störung von Westen her präsentiert sich das Wetter am Freitag zunächst noch einmal verbreitet sonnig und trocken. Bereits am Vormittag bilden sich jedoch über den Alpengipfeln erste Quellwolken sowie Regenschauer und Gewitter. Tagsüber werden Temperaturen von bis zu 34 Grad erreicht. 

Mehr als 35 Grad am Donnerstag

Nach einer kurzen "Abkühlung" am Wochenende mit Tageshöchstwerten von 25 Grad startet der Sommer ab Montag der Sommer wieder richtig durch und legt ab Wochenmitte noch eine Schippe drauf: Nach mehreren Tagen mit über 30 Grad in Folge ist am Donnerstag ein neuer Hitzehöhepunkt mit mehr als 35 Grad zu erwarten.




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

(Die grundlegenden Mechanismen sind unter El Niño erklärt). ''La Niña'' wird der Zustand der grossräumigen Zirkulation im Pazifikraum genannt, wenn der Perustrom stark ist und auch das Subtropenhoch über dem Südostpazifik stark ist. Vor der Küste Perus strömt kaltes nährstoffreiches Wasser mit vielen Fischen. Es fällt hier kaum Niederschlag. Der Temperaturunterschied der Meeresoberfläche zwischen Ost und West ist gross, die Walkerzirkulation wird darum stark. Über Indonesien herrscht immer tiefer Druck mit starken Regenfällen.
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum