Es gibt neue Nachrichten
Die aktuellen Temperaturen der Landeshauptstädte
(Daten von 15:00 Uhr)
19. Oktober 2019 08:54
Trotz 25 Grad: Heute erstes Ski-Opening
© APA/EXPA/JOHANN GRODER

Kitzbühel startet in Saison

Trotz 25 Grad: Heute erstes Ski-Opening

Heute startet der Winter. Die Piste liegt direkt neben den saftig grünen Hängen.

Samstag der Gegensätze: Die meisten freuen sich heute über Sonne und bis zu 23 Grad. Im Nobelskiort Kitzbühel wird hingegen der Winterstart gefeiert.

Grün/Weiß. Auf der Resterhöhe (1.800 Meter) bei Mittersill feiern die Bergbahnen Kitzbühel das erste Saison-Opening eines Nicht-Gletscher-Gebietes. Das Versprechen: "die besten Pisten von Oktober bis Mai". Der Anblick ist dennoch ein wenig seltsam: Das wunderschöne Panorama der Tiroler und Salzburger Berge - die Wälder und Weiden sind noch komplett grün. In der Mitte liegt ein einsamer weißer Schnee-Streifen. Stellenweise ist er bis zu etwa 20 Meter breit, der Schnee liegt 50 Zentimeter hoch.

resterhöhe2.jpg

Künstlich. Der Mensch muss nachhelfen, damit die Ski-Party steigen kann. In den vergangenen Tagen wurde diese Piste fleißig präpariert. Der Restschnee aus der vergangenen Saison wird aufgetragen, er überlebte den Sommer unter einer sonnenabweisenden Plane. "Nicht einmal 13 % der Schneemenge sind verloren gegangen", sagt Bergbahnenchef Josef Burger.

resterhöhe3.jpg

Kritik. Dennoch wird die Kritik am künstlichen Winterstart lauter. "Wenn du dort mit der kurzen Hose stehst und du dieses aufgehäufte weiße Elend siehst, dann ist die Pief ke-Saga in die Realität umgesetzt", regen sich die Grünen Georg Kaltschmid und Gebi Mair auf. Gerade in Zeiten der Klimakrise sei es "geradezu grotesk", sagen sie.

Günstiger. Die Bergbahnen kontern: Das Angebot werde gerne angenommen und es sei günstiger und umweltfreundlicher als Schneekanonen. Die Tageskarte für Erwachsene kommt übrigens auf 40 Euro.




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

(engl. ''ceiling''). Definiert als Untergrenze der niedrigsten Wolkenschicht, die mehr als die Hälfte des Himmels bedeckt (Bedeckungsgrad über 4/8) und unterhalb 6000 m Höhe liegt. Damit werden Cirren für die Festlegung der Hauptwolkenuntergrenze ausgeschlossen. Der Bedeckungsgrad der tiefsten Wolkenschicht von mehr als 4/8 wird in der Flugplatzvorhersage (TAF) angegeben und bei unvorhergesehener Änderung berichtigt (AMD).
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum