Es gibt neue Nachrichten
09. Februar 2019 13:19
Sturmtief "Uwe" bringt halben Meter Neuschnee
© Getty Images

Winter-Comeback

Sturmtief "Uwe" bringt halben Meter Neuschnee

Der Winter gibt sich noch nicht geschlagen - Ein Sturmtief bringt ungemütliches Wetter zurück. 

Sturmtief. Am Sonntag zieht das Sturmtief "Uwe" vom Ärmelkanal über Deutschland und der Ostsee hinweg Richtung Österreich. An der Alpennordseite bringt das zunächst noch einen kräftigen Föhn und bis zu 15 Grad mit sich. Sonntagnacht breitet sich allerdings die Schlechtwetterfront über die Alpen hinweg aus. 
 

Sturmböen von 100 km/h

In der Nacht von Sonntag auf Montag ist dann bereits mit Sturmböen zu rechnen. In den Bergen können sie Orkan-Ausmaße annehmen. Von Vorarlberg und Tirol aus zieht das Sturmtief weiter in den Donauraum. Im Wiener Becken ist dann mit Windgeschwindigkeiten bis zu 100 km/h zu rechnen.  
 

Halber Meter Neuschnee

Winter-Comeback. Am Nordstau der Alpen vom Bregenzerwald bis zum Mostviertel schneit es bis Dienstagabend bis auf 500 Meter kräftig. Dabei sind bis zu 60cm Neuschnee zu erwarten. In der Kombination mit dem Sturm steigt auch die Lawinengefahr wieder an. 

Erst am Mittwoch beruhigt sich das Wetter dann wieder. 




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Im Meteorologenjargon heißen sie eigentlich ,,Cumulus''-Wolken. Weil in ihnen mächtige Aufwinde wehen, wachsen Quellwolken von ihrer Basis her oft bis in Höhen von 10 Kilometer und mehr in den Himmel hinauf, wo die Gipfel alsdann in minus 40 bis unter minus 50 Grad kalter Luft gefrieren.
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum